Menü

IBM will angeblich 14.000 neue Arbeitsplätze in Indien schaffen

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 269 Beiträge
Von

Der US-amerikanische IT-Konzern IBM ist angeblich dabei, in diesem Jahr in Indien 14.000 neue Arbeitsplätze einzurichten. Das berichtet die US-Gewerkschaft Washtech. Ihr liegen nach eigenen Angaben "vertrauliche interne Unterlagen" aus dem April vor, in denen diese Pläne beschrieben sind. Demnach wies IBM in Indien im Jahr 2002 6070 Arbeitsplätze auf, im Jahr 2004 schon 24.150 und für 2005 seien 38.196 Jobs prognostiziert.

Hauptbereiche, in denen IBM in Indien expandieren will, sind laut Washtech Application Management Services und Global Delivery Center. Im Mai war bekannt geworden, dass Big Blue bis zum Jahresende in Europa und den USA bis zu 13.000 Jobs vernichten will. Allein in Deutschland sollen etwa 700 Stellen wegfallen. (anw)