Menü

ICQ 6 mit neuem Design

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 270 Beiträge

Der Instant-Messaging-Pionier ICQ hat eine neue Version seines Instant-Messaging-Clients veröffentlicht. Einige der neuen Funktionen sind in anderen Clients längst Standard, etwa die Möglichkeit, mehrere Chats in einem Fenster zu halten oder Chat-Protokolle zu durchsuchen. Mit dem Redesign bemüht sich ICQ, häufig benutzte Funktionen leichter zugänglich zu machen. So kann man etwa Nachrichten direkt in der Buddyliste absetzen, ohne ein neues Fenster zu öffnen. In Abwesenheit eingegangene Nachrichten sind über das Icon im System Tray abrufbar.

Die ersten Anwenderberichte sind wenig positiv. Das neue Design wird zwar gelobt, es gibt jedoch zahlreiche Probleme. Bisher fehlt die deutsche Sprachanpassung, und Emoticons werden nicht angezeigt. Außerdem ist es nicht möglich, eigene Statusmeldungen einzugeben. Die Nutzer klagen zudem über zahlreiche Bugs.

ICQ 6 läuft auf Windows XP und Vista und benötigt Internet Explorer ab Version 6. Die Software und der Instant-Messaging-Dienst werden für den Benutzer kostenlos angeboten. (vowe)

Anzeige
Anzeige