Menü

IDF: Neue Rechnerkategorie "Ultra Mobile PC"

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 32 Beiträge

Trotz lauten Geklingels im Vorfeld fiel die erste öffentliche Präsentation eines taschenbuchgrossen Mobil-PCs mit der Bezeichung UMPC (Ultra Mobile PC) recht unauffällig aus. Intel hatte vor Beginn des IDF einige Details und Fotos an US-Medien lanciert und sogar bereits eine Web-Präsenz für die noch nicht vorhandene UMPC-Community geschaffen. So wurden Erwartungen auf einen großen Origami-Launch geweckt. Auf dem Entwicklerkongress waren die Mini-PCs dann nur quasi im Vorübergehen zu sehen.

Mooly Eden zeigt den ersten UMPC.

Sean Maloney nahm ein UMPC-Exemplar während seiner Keynote kurz in die Hand, legte es jedoch gleich wieder beiseite. Rechner im "ultraportablen" Format werde es noch im laufenden Quartal von mehreren Herstellern geben, erwähnte der Vizepräsident noch. Ob sich dahinter die ominöse, von Microsoft lancierte "Origami"-Plattform verberge, wollte Maloney nicht kommentieren.

Mooly Eden, General Manager der Mobile Platform Group, wurde dann etwas konkreter: Man müsse sich den UMPC als ganz neue Rechnerkategorie vorstellen, zwischen Handheld und Notebook-PC, aber mit IA-32-Prozessor und Windows-Oberfläche. Ein Werbefilmchen zeigte UMPC-Benutzer in verschiedenen, mobilen Anwendungssituationen wie Messaging per Funk, GPS-Lokalisierung und drahtloses Websurfen - durchweg Funktionen, mit denen bisher in der Regel Handhelds beworben werden.

"Coming soon": Ein anonymer Prototyp des Ultra Mobile PC

Viel Neues bietet die "neue Kategorie" denn auch nicht, sondern ist im wesentlichen ein kleiner, leichter Tablet-PC im Format eines Zigarrenkistchens. Hinter dreh- und schwenkbarem Display verbirgt sich eine Minitastatur, auf der offenbar mit den Daumen getippt wird. Ansonsten dienen Stift und Tastbildschirm als primäre Eingabeinstrumente. Eden zeigte Geräte in mehreren Größen und betonte nochmals, dass noch im laufenden Quartal Produkte auf den Markt kommen sollen.

Genaue technische Details zu den Geräten gibt es bisher allerdings nicht. Auf der UMPC-Webseite sollen aber ab 9. März genauere Produktangaben veröffentlicht werden – zum Start der CeBIT also, wenn auch Microsoft angeblich mit Partnern ähnliche, unter dem dem Codenamen Origami entwickelte Geräte präsentieren will.

Zum Intel Developer Forum 2006 siehe auch:

(Erich Bonnert) (thl)

Anzeige
Anzeige