IFA

IFA 2015: Auch Panasonic zeigt UHD-Blu-ray-Player

Die Blu-ray-Player für ultrahochauflösende Inhalte sind wohl da, es fehlen nur die Discs. So scheint es zumindest am Vorabend der IFA: Nach Samsung zeigt auch Panasonic den Prototypen seines UHD-BD-Players.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 14 Beiträge
Von
  • Ulrike Kuhlmann

Auf der Pressekonferenz am Mittwoch verlor Panasonic kein Wort über die neuen Player für ultrahochauflösende Filme. Nun hat der japanische Hersteller einen Tag vor Start der IFA 2015 doch seinen ersten Ultra HD Blu-ray-Player hervorgeholt.

Fotografieren (noch) nicht erwünscht: Panasonic hielt sich mit Ankündigungen zum Ultra HD Blu-ray-Player zurück.

(Bild: Ulrike Kuhlmann)

Der am IFA-Stand gleich neben dem knackscharfen 4K-OLED-TV gezeigte UHD-Blu-ray-Player ist offenbar noch ein Prototyp. Zumindest wurde er beziehungsweise die von ihm zum 4K-TV gelieferte Bildqualität von einigen Panasonic-Herren sehr genau begutachtet.

Von kritischen Augen wird die Bildqualität geprüft, die sich mit Zuspielung von Ultra-HD-BD-Disc erzielen lässt.

(Bild: Ulrike Kuhlmann)

Das Problem dürfte ähnlich gelagert sein wie bei dem von Samsung gezeigten Player-Prototypen: Da es hierzulande noch keine UHD-Discs gibt, macht es aus Sicht der Gerätehersteller wenig Sinn, einen Player in den Handel zu bringen.

Also wird wohl auch Panasonic bis zum Frühjahr warten und dann zeitgleich mit den ersten Scheiben seinen Player anbieten. Für welchen Preis das sein wird, ist noch offen: Samsung sprach inzwischen von "unter 500 Euro", ob Panasonic da mitzieht, wird sich zeigen. (uk)