Menü
IFA

IFA 2015: Der Vater der OLED hält eine Kurzvorlesung

Zur Eröffnung der IFA 2015 hat der CEO der LG-Displaysparte über die "Displays der Zukunft" gesprochen. Ein weiterer Gastredner überraschte mit einer Kurzvorlesung über OLED-Technik.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 25 Beiträge
Von

Zum Auftakt der IFA ist Sang Beom Han, CEO des südkoreanischen Herstellers LG Display, am Freitag der Frage nachgegangen, ob Displays unser Leben verändern – was er an Schluss mit einem eindeutigen "Ja" beantwortet. Für die zukünftige Displayentwicklung betonte Han die in seinen Augen wesentlichen Punkte: Realitätsnähe mit möglichst natürlicher Bildwiedergabe und dynamische, der Natur abgeschaute Formen.

Dafür seien OLEDs am besten geeignet, mein Han. Um das zu unterstreichen, holte er den "Father of OLED" auf die Bühne. Der Entdecker der OLEDs, Dr. Ching W. Tang, zeigte sich diesbezüglich bescheidener und meinte sehr charmant, er wisse zwar nicht, ob diese Bezeichnung zutreffe, sei sich aber ganz sicher, dass er Vater einer Tochter und eines Sohnes sei.

IFA-keynote OLEDs (4 Bilder)

Dr. Sang Beom Han, CEO von LG Displays, stellte organische Displays in den Mittelpunkt seiner Keynotes.
(Bild: Ulrike Kuhlmann)

Das war's dann allerdings auch mit dem Vorgeplänkel: Der an der Hong Kong University und der Uni Rochester lehrende Professor hielt den Besuchern der Eröffnungs-Keynote eine knackige Kurzvorlesung in Sachen OLED-Technik – die eher unfreiwilligen Gasthörer staunten nicht schlecht.

Interessant war Tangs Erklärung, wie es zur Entdeckung des Leuchteffekts organischer Schichten kam: Er habe eigentlich an Solarzellen geforscht und sei dabei rein zufällig auf die Leuchteigenschaften des organischen Materials gestoßen. Möglicherweise haben die Entwickler seinerzeit versehentlich Strom in die Solarzelle geleitet statt aus ihr heraus und dabei ein ungewöhnliches Glimmen entdeckt.

Nach der Kurzvorlesung priesen weitere Gastredner und per Video zugeschaltete Spezialisten das hohe Lied der OLEDs. Auch Han legte diesbezüglich nach und schwärmte von den tollen Möglichkeiten der organischen Displays – leider ohne das Potenzial an Beispielen zu konkretisieren. (uk)