Menü
IFA

IFA 2015: Runde Uhren, schicke Bänder

Smartwatches werden immer schöner: Auf der IFA gab es viele neue Modelle mit Android Wear und zwei mit Tizen zu sehen. Die Samsung Gear S2 überraschte mit einem interessanten Bedienkonzept.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 10 Beiträge
Asus Zenwatch 2

Asus Zenwatch 2

Die Gear S2, die Huawei Watch und die Moto 360 zeigen: Smartwatches können auch wie richtige Uhren aussehen. Die drei auf der IFA präsentierten Smartwatches haben alle runde Displays und sehen einfach schick aus: Während die Motorola Moto 360 und die Huawei Watch mit Android Wear laufen, nutzt Samsung für die Gear S2 sein eigenes Betriebssystem Tizen.

Und Tizen lief auf der Gear S2 und der Variante S2 Classic richtig flott: Bedient werden die Uhren nicht bloß über den Touchscreen, sondern über einen Drehring, mit dem man durch Menüs scrollt. Das klappte beim ersten Ausprobieren gut und ist intuitiver als die Krone an Apples Watch.

IFA 2015: Smartwatches und Fitness-Tracker (10 Bilder)

Samsung Gear S2

Die Samsung Gear S2 läuft mit Samsungs eigenem Betriebssystem Tizen. Und das sieht nicht nur schick aus, sondern lief auf dem Testgerät auch sehr flott.

(Bild: heise online)

Während Samsung noch keine Preise für die S2 nennt, steht der Preisschlager der Messe schon fest: Die Asus Zenwatch 2 soll ab Oktober nach Europa kommen, und zwar für 150 Euro. Die Gear S2 wird sicherlich um einiges teurer, und auch die Moto 360 mit Preisen ab 300 Euro und die Huawei Watch ab 400 Euro kosten mehr.

Außer Smartwatches gab es auch noch einige Fitness-Tracker und -Uhren von Sony, Intel und anderen Herstellern zu sehen. Die spannendsten Neuvorstellungen präsentieren wir in der Bilderstrecke.

(acb)

Anzeige
Anzeige