Menü
IFA

IFA 2015: Samsung Gear S2 und Gear S2 Classic vorgestellt

Samsungs neue Smartwatch Gear S2 zeichnet sich durch ein rundes Amoled-Display aus und kommt in zwei Modellvarianten. Die Gear S2 Classic richtet sich dabei an Liebhaber klassischer Chronographen.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 129 Beiträge

Samsung zeigt auf der IFA die Smartwatches Gears S2 und Gear S2 Classic.

(Bild: Samsung)

Von

Wie erwartet hat Samsung kurz vor der IFA 2015 (4. bis 9. September) eine neue Smartwatch angekündigt. Die Samsung Gear S2 mit rundem Amoled-Display wird es in zwei verschiedenen Modellen geben, teilte Samsung am späten Montagabend (MEZ) in Seoul mit. Während sich die Gear S2 laut Samsung durch ein "modernes Design" auszeichnet, richtet sich sie Gear S2 Classic mit einem "zeitlosen Uhr-Design" eher an die Liebhaber klassischer Uhren. Auch eine Version mit UMTS wird es geben.

Im Inneren der Samsung Gear S2 und der Samsung Gear S2 Classic arbeitet ein 1-GHz-Zweikernprozessor mit 512 MByte Arbeitsspeicher, darüber hinaus stehen 4 GByte Speicher zur Verfügung. Zur Ausstattung gehören darüber hinaus WLAN (802.11 b/g/n), Bluetooth 4.1 und NFC, das sich für Zahlungen eignet. Der 250-mAH-Akku soll bis zu drei Tage durchhalten und lässt sich kabellos aufladen.

In der Uhr stecken ein Beschleunigungssensor, ein Gyroskop, ein Pulsmesser. ein Lichtsensor und ein Barometer. Das runde Amoled-Display misst 1,2 Zoll (3,05 cm) im Durchmesser und zeigt 360 × 360 Pixel an (302 ppi). Die Gear S2 misst 42 × 50 Millimeter und bringt 47 Gramm auf die Waage, das Classic-Modell wiegt bei 40 × 44 Millimetern 42 Gramm. Beide Modelle sind 11,4 Millimeter dick.

Die Smartwatch läuft wie schon die Gear 2 mit Samsungs hauseigenem Betriebssystem Tizen. Zur Markteinführung sollen verschiedene, für das runde Display optimierte Apps zur Verfügung stehen. Die Gear S2 wird in Dunkelgrau mit dunkelgrauem Armband und in Silber mit weißem Armband erhältlich sein. Das Classic-Modell gibt es in Schwarz mit einem Lederarmband.

Die Gear S2 gibt es wie beim Gear S darüber hinaus auch mit einem UMTS-Chip und E-SIM-Karte für direkte Mobilfunkverbindungen auch ohne verbundenes Smartphone. Das UMTS-Modell hat einen 300-mAh-Akku, der bei normalem Betrieb bis zu zwei Tage durchhalten soll.

Wann die neue Smartwatch erhältlich ist und wie viel sie kostet, verrät der Hersteller noch nicht. Die Uhren stellt Samsung am kommenden Donnerstag kurz vor der IFA in Berlin erstmals der Öffentlichkeit vor. (vbr)