IFA

IFA 2015: Toshiba stellt Multimedia-Notebooks auf Skylake um

Toshiba stattet seine potenten Mulitmedia-Notebooks künftig mit Skylake-Prozessoren aus. In den 15-Zöllern kommen Nvidia-GPUs zum Einsatz, in den 17-Zöllern hingegen Grafikchips von AMD.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 1 Beitrag

Toshiba Qosmio X70-B

(Bild: Toshiba)

Von
  • Florian Müssig

Kurz nach dem Start der sechsten Generation der Core-i-Prozessoren (Skylake) benennt Toshiba weitere Notebooks, die die neuen leistungsstarken Vierkern-Prozessoren bekommen: die 15,6-Zoll-Notebooks Satellite P50-C und Satellite P50t-C sowie die 17,3-Zoll-Geräte Satellite P70-B und Qosmio X70-B.

Bei der Bildschirm-Auflösung deckt das Satellite P50-C den gesamten derzeit möglichen Bereich ab: Es soll günstige Konfigurationen mit 1366er-Displays genauso geben wie Modelle mit Full-HD-Bildschirmen. In den Topmodellen steckt ein 4K-/UHD-Panel, welches dank Farbkalibrierung besonders natürliche Farben anzeigen soll. Die eng verwandten Modelle P50t-C haben Touchscreens.

Um die Grafikdarstellung kümmert sich nicht nur die im Prozessor Core i7-6700HQ integrierte GPU, sondern auch der Mittelklasse-Zusatzchip Nvidia GeForce GTX 950M. Toshiba stellte Ausstattungsvarianten mit flotter SSD plus großer Festplatte in Aussicht. Der SD-Kartenleser unterstützt den UHS-II-Standard für besonders flinke Speicherkärtchen.

In den 17-Zoll-Notebooks Satellite P70-B und Qosmio X70-B arbeiten künftig ebenfalls Vierkern-Prozessoren der Skylake-Baureihe. Beide gehören zu den wenigen Notebooks, in denen ein Zusatz-Grafikchip von AMD steckt: Toshiba stattet sie mit dem Mittelklasse-Modell Radeon R9 M365X aus. Die Bildschirme zeigen Full-HD-Auflösung; Touch oder noch höhere Auflösungen sind nicht angedacht.

Alle vier Skylake-Notebooks sollen bis Jahresende bei den Händlern stehen. Preise und konkrete Ausstattungsvarianten nennt Toshiba bislang nicht. In den derzeit erhältlichen Notebooks mit gleichem Namen arbeiten noch Prozessoren der vierten Core-i-Generation (Haswell). (mue)