Menü
IFA

IFA+ Summit: Visionen einer datengesteuerten Zukunft

Beim Think Tank der IFA diskutieren Forscher und andere Experten über die Chancen und Risiken digitaler Zukunftstechniken.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 3 Beiträge

(Bild: Messe Berlin)

Von

Die diesjährige Konferenz IFA+ Summit steht unter dem Motto "Shifting Patterns – The Rise of Dataism". Am 8. und 9. September diskutieren rund 600 Teilnehmer am Rande der IFA über ihre Visionen digitaler Zukunftstechniken.

Egal, was Menschen heutzutage tun, fast überall hinterlassen sie Daten, die weiterverarbeitet und ausgewertet werden. Diese umfassende Datenerfassung eröffnet zahlreiche neue Anwendungsfelder, birgt aber auch diverse Risiken. Während des zweitägigen IFA-Gipfels werden (Zukunfts-)szenarien für Big Data, Blockchain, Datenschutz, Künstliche Intelligenz, Nanotechnologie, Quantencomputing, Smart Cities, VR et cetera aus unterschiedlichsten Perspektiven betrachtet und hinterfragt.

Die Tagestickets für den IFA+ Summit kosten 349 Euro, beide Tage zusammen 599 Euro; Studenten zahlen eine Konferenzgebühr von 299 Euro. Die Tickets berechtigen zum Besuch des Messegeländes an den jeweils gebuchten Tagen.

Das c't Magazin für Computertechnik ist Partner des diesjährigen IFA+ Summit. (vza)