IFA

IFA schließt erneut mit Rekordergebnis

Das Ordervolumen legte mit 3,8 Milliarden Euro nochmals um 3 Prozent gegenüber dem letztjährigen Rekordjahr zu.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 8 Beiträge
Von
  • Volker Zota

Trotz Eurokrise schließt die IFA wiederum mit einem Rekordergebnis ab. Das Ordervolumen legte mit 3,8 Milliarden Euro nochmals um 3 Prozent gegenüber dem letztjährigen Rekordjahr zu. Erwartungsgemäß zeigt sich der Handel optimistisch für das kommende Weihnachtsgeschäft.

Die Trends in diesem Jahr waren 4K, OLED, Bedienkonzepte für Smart-TV, Smartphones, Tablets und Geräte mit Windows 8.

Zwei große Technik-Trends waren die Kinoauflösung 4K und organische LEDs für Fernseher.

Schon vor der Messe hatten die Veranstalter mit einem neuen Rekordergebnis gerechnet, nachdem die IFA noch früher als im vergangenen Jahr ausgebucht war. Zwar stagnierten die Ausstellerzahl (knapp 1439 Unternehmen) und die belegte Ausstellungsfläche bei 142.000 Quadratmetern (+1,4 Prozent), andererseits platzt das Messegelände schon jetzt aus allen Nähten. Eine Entspannung versprechen sich die Veranstalter gfu und Messe Berlin durch die Erweiterung des Geländes um eine Multifunktionshalle mit drei Ebenen, die gerade unweit des Südausgangs des Berliner Messegeländes gebaut wird. Sie wird allerdings erst 2014 fertig werden.

Etwas andere Eindrücke von der IFA (15 Bilder)

Praktisch: Fernseher immer dabei

Insgesamt kamen rund 240.000 Besucher (+1 Prozent), davon waren 142.300 (+7 Prozent) Fachbesucher (42.800 aus dem Ausland). Das bedeutet allerdings, dass wiederum weniger Laufpublikum die IFA besuchte, obwohl die Veranstalter versuchen, mit viel Prominenz auf den Messeständen und (ausverkauften) Konzerten von Helge Schneider, den "Neuen DeutschPoeten" und Xavier Naidoo gegenzusteuern.

Die nächste IFA findet vom 6. bis 11. September 2013 in Berlin statt.

Wir bedanken uns bei den Besuchern unseres Messestandes in Halle 17 und das Feedback auf unsere IFA-Berichterstattung bei allen Lesern von heise online! (vza)