IPTV-Angebot der Telekom jetzt auch über ADSL2+

Seit heute ist das Triple-Play-Angebot "T-Home" damit in rund 750 deutschen Städten verfügbar.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 170 Beiträge
Von

Bislang konnte T-Onlines Triple-Play-Angebot "T-Home" lediglich zusammen mit einem VDSL-Anschluss genutzt werden, ab heute steht es auch Telekom-Kunden zur Verfügung, die lediglich via ADSL2+ mit dem Internet verbunden sind. Angeboten werden zwei Pakete: "Entertain Comfort" beinhaltet einen analogen Festnetzanschluss (XXL-Full-Time-Tarif), einen DSL-Internet-Zugang mit bis zu 16 MBit pro Sekunde Downloadgeschwindigkeit und ein TV-Angebot mit 70 Sendern. Mit Flatrate für Telefonate ins Festnetz der Telekom und fürs Surfen im Internet kostet der Spaß rund 60 Euro im Monat. Das zweite Paket "Entertain Comfort Plus" für 75 Euro monatlich enthält zusätzlich noch 30 so genannte Premium-Sender, darunter NASN, RTL Living und RTL Crime. Im Unterschied zum VDSL-Angebot beinhaltet T-Home über ADSL2+ bislang keine hochaufgelösten Fernsehsender.

Beide Angebote können gegen einen Aufschlag von vier Euro auch mit ISDN-Telefonanschluss hinzugebucht werden. Das Live-Bundesliga-Paket "Bundesliga auf Premiere powered by T Com" kostet bei zwölf Monaten Laufzeit rund 10 Euro monatlich. Als Sonderaktion erlässt T-Com Neukunden die ersten Gebühren für die ersten drei Monate. Für den Receiver vom Typ "T-Home X300T" und das Modem werden rund 100 Euro plus Versand fällig. Wer noch keinen Telekom-Anschluss hat, muss rund 60 Euro Gebühr zahlen, dafür erlässt die Telekom die DSL-Bereitstellungsgebühr von knapp 100 Euro. (nij)