Menü

IPv6-Kongress: Start frei für die Umsetzung von IPv6

Im Frankfurter CineStar-Kino wurde am Donnerstag, den 22. Mai 2014, die mittlerweile sechste Auflage des IPv6-Kongresses mit einer aufrüttelnden Keynote von Geoff Huston eröffnet.

vorlesen Drucken Kommentare lesen 199 Beiträge

(Bild: MicialMedia (www.micialmedia.de))

"Das Henne-Ei-Problem hat sich erledigt – IPv6 ist angekommen. Jetzt geht es an die konkrete Umsetzung", verkündet Geoff Huston, Cheftechnologe bei APNIC, in seiner Eröffnungsrede zum diesjährigen IPv6-Kongress vor weit über 200 Teilnehmern. Der vom DE-CIX, heise Netze und iX veranstaltete Kongress hält wie in den vergangenen Jahren ein umfangreiches Programm mit Vorträgen, Workshops und Tutorials rund um die aktuellen Entwicklungen und technischen Details von IPv6 parat.

Im Mittelpunkt stehen inzwischen die konkreten Herausforderungen bei der Umstellung auf IPv6 und der Austausch über bereits gesammelte Erfahrungen mit dem Protokoll. An den beiden Kongresstagen, 22. und 23. Mai 2014, erhalten die Teilnehmer unter anderem Einblick in die Theorie, vor allem aber auch die praktische Umsetzung bei der Einführung von IPv6 in großen Konzernen, der Öffentlichen Verwaltung oder auch Mobilfunknetzen. (map)