Menü

IT-Branche beschäftigt über 950.000 Leute

Mehr Beschäftigte in der deutschen IT-Industrie: Der Verband Bitkom zählt 953.000 Leute, die in diesem Jahr in den Unternehmen der Branche arbeiten.

vorlesen Drucken Kommentare lesen 28 Beiträge

Laut Zählung des Branchenverbands Bitkom stellt die deutsche IT- und Telekomkommunikationsbranche einen neuen Beschäftigungsrekord auf: In den Unternehmen sollen im laufenden Jahr demnach rund 953.000 Leute arbeiten. Das seien 10.000 mehr als noch 2013, ein Zuwachs von 1,1 Prozent.

1,1 Prozent mehr Beschäftigte als noch im Vorjahr zählt der Bitkom in der IT-Branche

(Bild: dpa, Nicolas Armer/Symbolbild)

Allerdings habe sich das Stellenwachstum in diesen Jahr verlangsamt – vergangenes Jahr war noch ein Plus von zwei Prozent zu verzeichnen. Ein Bitkom-Sprecher bezeichnete den Zuwachs gegenüber heise online dennoch als beachtlich – angesichts eines "konstant hohen Fachkräftemangels von 39.000 Stellen“. Über Gehaltsentwicklungen in der Branche machte der Verband keine Angaben.

Insgesamt sollen im IT- und TK-Bereich in den vergangenen 5 Jahren rund 100.000 neue Stellen geschaffen worden sein, wobei der Schwerpunkt wohl auf Software und IT-Dienstleistungen liegt. „Die IT-Branche ist damit der zweitgrößte industrielle Arbeitgeber in Deutschland, knapp hinter dem Maschinenbau, aber deutlich vor anderen Branchen wie etwa der Elektronik- oder der Automobilindustrie“, kommentierte BITKOM-Präsident Prof. Dieter Kempf die Zahlen.

Die Daten des Bitkom umfassen dabei sowohl Angestellte wie auch Selbstständige. Für die Prognose werden Zahlen der Bundesagentur für Arbeit, der Bundesnetzagentur sowie des Statistischen Bundesamtes ausgewertet. (axk)