Menü

IT-Dienstleister vermisst CD mit sensiblen Daten aus US-Gesundheitswesen

vorlesen Drucken Kommentare lesen 75 Beiträge

Dem IT-Dienstleister Affiliated Computer Services (ACS) ist eine CD abhanden gekommen, die sensible Daten des Gesundheitsministeriums des US-Bundesstaats Georgia enthält. Das Department of Community Health (DCH) teilt mit (PDF-Datei), dass der Datenträger Informationen enthält wie Adressen, Geburtsdaten und Sozialversicherungsnummern von Kunden der Programme Medicaid und PeachCare for Kids. ACS sei nun aufgefordert worden, jeden einzelnen Betroffenen schriftlich zu informieren und kostenlose Möglichkeiten zu bieten, ihren Zahlungsverkehr zu überprüfen.

Aus der Mitteilung geht nicht hervor, wie viele Menschen vom Datenverlust betroffen sind. In US-Medienberichten ist die Rede von 2,9 Millionen. Das Programm Medicaid bietet medizinische Versorgung von Kindern, Schwangeren, Senioren und Behinderten. PeachCare for Kids kümmert sich um nicht versicherte Kinder. Dieser datenschutzrelevante Vorfall ist nicht der erste bei ACS, berichten US-Medien. Voriges Jahr im August wurden versehentlich Daten von 32.000 studentischen Darlehensempfängern im Internet veröffentlicht. Im November 2006 wurde ein Notebook mit 1,4 Millionen Datensätzen von Bürgern des US-Bundesstaats Colorado gestohlen. (anw)