Menü

Iconmedialab entlässt weltweit 325 Mitarbeiter

vorlesen Drucken Kommentare lesen 8 Beiträge

Der E-Business-Spezialist Iconmedialab trennt sich von 325 seiner fast 2.000 Mitarbeiter. Das Unternehmen mit dem Motto As the world grows smaller, your opportunities are only getting larger will sich in Zukunft auf Unternehmens- und IT-Beratung konzentrieren. Iconmedialab bezeichnet sich selbst als "weltweit führend in der Entwicklung von E-Business Lösungen". Wie das Unternehmen mit Hauptsitz in Stockholm am heutigen Mittwoch mitteilte, werden an den vier deutschen Standorten Berlin, Frankfurt, München und Hamburg insgesamt 23 Mitarbeiter entlassen.

Der Personalabbau sowie der Verkauf des in London, Stockholm und Berlin angesiedelten Markenbildungsbereichs BrandLab seien eine Reaktion auf die schlechten Ergebnisse des vierten Quartals 2000. Die Maßnahmen senkten die Kosten im 2. Quartal 2001 um voraussichtlich 20 Prozent, teilte Iconmedialab mit. Die Kosten der einmaligen Restrukturierung betragen rund acht Millionen Euro.

Mit weiteren Kündigungen rechne das Unternehmen derzeit nicht: "Wir gehen davon aus, dass die Entlassungen absolut ausreichend sind, um uns an anderen Marktbedürfnissen zu orientieren und eine Profitabilität im zweiten Quartal 2001 zu erreichen", sagte Thomas Nisters, Sprecher für Deutschland, Österreich und Schweiz, gegenüber dpa. Der Kurs der an der Stockholmer Börse gehandelten Aktien machte einen Sprung um zehn Prozent nach oben. (hod)