Menü

Idrive: Webspace wird kostenpflichtig

vorlesen Drucken Kommentare lesen 56 Beiträge

Der Webspace Anbieter Idrive stellt seinen kostenlosen Dienst ein. Dies hat das Unternehmen am Wochenende seinen Kunden mitgeteilt. Demnach sollen die Accounts sämtlicher Mitglieder zum 18. Juni gelöscht werden. Idrive will in Zukunft Providern und Telekommunikationsträgern seine Dienste in Lizenz anbieten.

Beobachter deuten dies als weiteren Schritt zum Ausstieg aus dem Gratis-Web. Idrive empfiehlt seinen Mitgliedern auf das kostenpflichtige Angebot von Xdrive umzusteigen. Mit seiner Geschäftsidee wollte das in San Francisco ansässige Unternehmen ursprünglich jedem Internetnutzer die Möglichkeit bieten per Http Daten zu speichern und auszutauschen. Beobachter spekulieren bereits seit einiger Zeit, dass der Dienst vorrangig zum Austausch von illegalen mp3-Files und Warez genutzt wird. In den einschlägigen Newsgroups haben bereits mehrere dieser Sites eine Pause ab dem 18. Juni angekündigt. (Peter Artmann) /