Menü
Update

Im Juni kommt Nokias Spitzen-Smartphone Lumia 930 nach Europa

Drei Smartphones mit Windows Phone 8.1 zeigt Nokia: das neue Flaggschiff Lumia 930 sowie die günstigeren Lumia 630 mit Dual-SIM und Lumia 635 mit LTE.

vorlesen Drucken Kommentare lesen 46 Beiträge
Anzeige
Nokia Lumia 930 (schwarz)
Nokia Lumia 930 (schwarz) ab € 99,–

Das Lumia 930 ist wie die meisten Nokias in mehreren Farben erhältlich, darunter neue Grün- und Orange-Töne.

Nokia hat auf Microsofts Entwicklerkonferenz Build drei Smartphones vorgeführt, die direkt mit dem gerade vorgestellten Windows Phone 8.1 ausgeliefert werden, wobei alle drei den vollen Funktionsumfang inklusive Sprachassistentin Cortana bieten.

Das Lumia 930 hat ein 5-Zoll-Display mit Full-HD-Auflösung und eine 20-Megapixel-Kamera sowie laut älterer Vermutungen einen Vierkernprozessor. Vor allem die verbesserten Foto-Apps Creative Studio und Storyteller erwähnte Nokia-Chef Elop. Es kann wie viele Lumia-Modelle drahtlos geladen werden. Ab Juni soll es in Europa für 579 Euro erhältlich sein.

Auch die weitgehend baugleichen Lumia 630 und 635 gibt es in mehreren Gehäusefarben.

Das Lumia 630 bekommt optional zwei SIM-Slots, wobei noch unbekannt ist, ob diese Variante auch nach Deutschland kommt – sie zielt laut Elop vor allem auf Schwellenländer. Das Lumia 635 hat nur einen, der aber LTE-fähig ist. Beide haben ein 4,5-Zoll-Display, den Vierkernprozessor Snapdragon 400 mit 1,2 GHz, austauschbare farbige Cover und sollen ab Mai zuerst in Asian und Indien lieferbar sein. [Update:] Die Preise liegen laut Nokia bei 159 Euro für die Single- und 169 Euro für die Dual-SIM-Variante des 630 und 179 Euro für das Lumia 635.

Wearables hatte Nokia nicht im Angebot, aber das Lumia 630 und 635 sollen einen stromsparenden Sensor an Bord haben, der Schritte präzise erfasst und die einfachen Fitness-Armbänder überflüssig macht. (jow)