Immer mehr Bahn-Kunden kaufen Fahrkarten per Handy

Die Bahn hat die Zahl der Handy-Ticket-Verkäufe in den vergangenen beiden Jahren um mehr als das Dreifache gesteigert.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 79 Beiträge

Die Ticket-Verkäufe per App konnten zwar ordentlich zulegen, machen aber nur rund 12 Prozent aller Fahrkarten aus.

(Bild: deutschebahn.com)

Von
  • dpa

Der Verkauf von Handy-Fahrkarten über die App der Deutschen Bahn hat vor allem in den vergangenen zwei Jahren deutlich zugenommen. Rund 45 Millionen Handy-Tickets wurden im laufenden Jahr verkauft, teilte der Konzern mit. Im Jahr davor waren es noch 25 Millionen Tickets, 2017 lag die Zahl bei 13 Millionen. Die Bahn hatte die "DB Navigator" genannte App im Jahr 2009 eingeführt. Rund 105 Millionen Fahrkarten wurden darüber seither verkauft. Aktuell liege der Anteil der Handy-Tickets an der Gesamtzahl verkaufter Fahrkarten bei rund 12 Prozent.

Derzeit überarbeitet die Deutsche Bahn ihre IT-Landschaft. Die Arbeiten betreffen auch den Navigator und sollen 2021 abgeschlossen sein. Dann soll es auch möglich sein, sich nach Zugverspätungen Teile des Fahrpreises online erstatten zu lassen.

(ola)