Menü

In Hollywood ist Apple die Nummer Eins

vorlesen Drucken Kommentare lesen 575 Beiträge

Für eine Studie hat Nielsen Media Research unlängst herausgefunden, dass die Produkte von Apple Computer in amerikanischen Fernsehsendungen überproportional oft zu sehen sind. So verschaffte allein die Serie "The Office" Apple in den letzten vier Monaten vier Minuten kostenlose Quasi-Werbung. Auch in "CSI New York", "24" und "Las Vegas" tauchten die Produkte mit dem angebissen Apfel-Logo immer wieder auf. Und wer erinnert sich nicht an Sarah Jessica Parker, die am Ende jeder Episode von ''Sex and the City" an einem PowerBook G3 ihre Columne schrieb -- das Apple-Logo gut sichtbar auf dem Gehäusedeckel?

Nach Auskunft von Apple bezahlt das Unternehmen nicht dafür, dass seine Produkte in Film und Fernsehen zu sehen sind, wollte aber für die Studie auch nicht verraten, wie es dazu kommt. Apple ist aber bekannt dafür, schon sehr früh damit begonnen zu haben, seine Produkte gezielt in aktuellen TV-Shows zu platzieren. Eine ältere Studie kommt zu dem Schluss, dass Filmemacher für die Mehrzahl der gezeigten Produkte nichts bezahlen müssen. Trotzdem soll die Branche damit letztes über 2,4 Milliarden US-Dollar umgesetzt haben.

Gerne benutzen die "Guten" und Kreativen Apple-Rechner, während die "Bösen" Windows auf ihren PCs benutzen. So schleuste beispielsweise in "Independence Day" ein älteres PowerBook den Schutzschild lahm legenden Virus bei den Aliens ein. (adb)