Menü

In eigener Sache: heise-News direkt in WhatsApp, Facebook Messenger & Telegram

Ab sofort können Sie die wichtigsten heise-online-Nachrichten aus der Hightech-Welt kostenlos mit Ihrem Messenger auf dem Smartphone empfangen.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 153 Beiträge
In eigener Sache: Top-News direkt per WhatsApp, Facebook Messenger und Telegram

Stets auf dem aktuellen Stand: Unsere wichtigsten Nachrichten aus der Hightech-Welt können Sie ab sofort als Kurzmeldungen in WhatsApp, Facebook Messenger, Telegram oder Insta abonnieren. Sie erhalten dann täglich bis zu drei Benachrichtigungen mit ausgewählten News von uns. Der Service ist für Sie kostenlos und lässt sich jederzeit starten und stoppen.

Abonnieren können Sie den gewünschten Messenger im folgenden Widget oder unter jeder News auf m.heise.de:

Um sich beispielsweise für die WhatsApp-News zu registrieren, tippen Sie auf die WhatsApp-Schaltfläche, tragen die daraufhin angezeigte Rufnummer als Kontakt "heise online" ein und schicken über WhatsApp die Nachricht "Start" an uns. Bei den anderen Messengern gehts noch einfacher.

Wir schicken dieselben Kurzmeldungen an alle Messenger. Sie verpassen also nichts, wenn Sie die News nur in einem abonnieren.

Der Messenger-Service ist zunächst als Experiment angelegt. Nach drei Monaten prüfen wir, ob wir den Versand der Kurznachrichten über die Messenger als festes Angebot in heise online integrieren.

Wer statt der wichtigsten Nachrichten alle Neuigkeiten von heise online auch mobil mitbekommen möchte, ist auf der Mobil-Seite von heise online oder bei der heise-online-App für iOS und Android richtig aufgehoben. Darüber hinaus bieten wir diverse RSS-Feeds an. Für alle Mail-verbundenen gibt es unsere (Themen-)Newsletter.

Weitere Details zu den einzelnen Messengern und zum Datenschutz lesen Sie hier:

(vza)

Anzeige
Anzeige