Indien: Frau wegen Facebook-Postings verhaftet

Eine 21-jährige Frau wurde in Mumbai verhaftet, weil sie auf Facebook die öffentliche Trauer um den verstorbenen Politiker Bal Thakeray kritisch kommentierte. Eine weitere Frau kam wegen eines Likes dazu in Haft.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 218 Beiträge
Von
  • Axel Kannenberg

In indischen Mumbai wurde am Sonntag eine 21-jährige Frau wegen eines Postings auf Facebook verhaftet. Laut einem Bericht der Times of India soll sich die Frau in einem Facebook-Eintrag kritisch darüber geäußert haben, dass das öffentliche Leben in Mumbay wegen der Trauer um den verstorbenen Politiker Bal Thackeray zum Erliegen kam. Ebenfalls soll eine weitere Frau verhaftet worden sein, die den Kommentar "geliked" hatte. Beiden wird laut Bericht unter anderem vorgeworfen, religiöse Gefühle verletzt zu haben.

Der am Samstag verstorbene Bal Thackeray gründete 1966 die hindu-nationalistische Partei Shiv Sena und galt als charismatische Leitfigur dieser Bewegung, die sich zum Beispiel die Bekämpfung islamischen Einflusses auf die Fahnen schrieb. Obwohl die junge Frau der Times zufolge ihren Kommentar zurückzog und sich entschuldigte, sollen rund 2000 Anhänger der Shiv-Sena-Partei eine orthopädische Klinik gestürmt haben, die dem Vernehmen nach einem Onkel von ihr gehört. (axk)