Menü

Industriechefs wollen mit EU Kommission gegen Piraterie zusammenarbeiten

vorlesen Drucken Kommentare lesen 102 Beiträge

Die Chefs und Vizepräsidenten von Vivendi, EMI, Microsoft und Cisco, Jean-René Fourtou, Eric Nicoli, Steven E.Ballmer und Randy Pond haben sich zusammen mit weiteren Mitgliedern der Initiative Business Action to Stop Counterfeiting and Piracy (BASCAP) haben sich in einem offenen Brief an die EU Kommission gewandt. Sie forden Manuel Barroso, den Chef der EU-Kommission, darin auf, die von der EU gestarteten Initiativen gegen Piraterie engergisch weiter zu verfolgen.

Besonders genannt ist der Aktionsplan zur Bekämpfung von Nachahmungen, Produkt- und Markenpiraterie für den Zoll und die vom EU-Handeskommissar Peter Mandelson Ende vergangenen Jahres angekündigte "Null-Toleranz-Strategie gegen Piraterie in Drittländern".

Piraterie kostete in der EU jährlich 100.000 Jobs, warnen die Firmenchefs, der Kampf dagegen sei daher der Kampf innerhalb der EU und in den Nicht-EU-Nachbarstaaten oder bei EU-Wirtschaftspartnern äußerst wichtig. "Wer kopiert, schafft keine Innovationen, er zahlt keine Steuern und reinvestiert nicht in Forschung und Entwicklung" heißt es in dem Brief. In manchen Fällen würden sogar Fälschungen (von Medikamenten) verbreitet, die die Gesundheit und Sicherheit der Kunden aufs Spiel.

Die EU Kommission hat eine Reihe von Ankündungen gemacht und gegen Raubkopieren und Piraterie gerichtete Direktiven angestoßen, wie die Direktive und die Ankündigung zur Durchsetzung des Geistigen Eigentums, teilte Jeffrey Hardy, BASCAP-Koordinator der Internationalen Handelskammer auf Anfrage von Heise Online mit. Konkret sei man von verschiedenen Kommissaren der Kommission aufgefordert worden, sich einzubringen. "Wir können uns ein Treffen zwischen in der BASCAP vertretenen Firmenchefs und Herrn Barroso und Kommissaren vorstellen, um darüber zu sprechen, wie wir zusammenarbeiten und die Kommisison unterstützen können."

Mitte der Woche hatte Guy Sebban, der Generalsekretär der Internationalen Handelskammer und Vorsitzende des BASCAP Führungsgremiums während eines zweitägigen Treffens von Industrievertretern zum Thema Geistiges Eigentum in Amsterdam dazu aufgerufen, mit Strafverfolgern weltweit zusammenzuarbeiten. (Monika Ermert) (je)