Menü

Infineon Dresden erweitert Produktion

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 52 Beiträge
Von

Der Chiphersteller Infineon Technologies investiert in Dresden in den kommenden Monaten rund 18 Millionen Euro. Infineon Dresden mit 1900 Mitarbeitern ist eine Tochter der Infineon Technologies AG. Neben der Chipfertigung ist Infineon Dresden Entwicklungsstätte für neue Technologien.

Mit dem Ausbau sollen die Fertigungskapazitäten bis Juli 2010 um zehn Prozent erweitert werden, teilte das Unternehmen mit. Grund sei die anhaltend hohe Nachfrage nach Halbleiter- und Systemlösungen. "Die neuen Anlagen werden unsere Fertigungskapazität für moderne und schnelle Mikroprozessoren in den Segmenten Automobil, Chipkarten/Sicherheit und mobile Kommunikation erweitern", betonte Geschäftsführer Pantelis Haidas. Erst im Januar hatte Infineon die Kapazität um 10 Prozent erweitert. (jk)