Informatikpionier Edsger Dijkstra ist tot

Sein "Goto statement considered harmful" ging in die Geschichte der Informatik ein.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 263 Beiträge
Von

Edsger Dijkstra, der Wegbereiter strukturierter Programmierung, ist heute verstorben. Sein "Goto statement considered harmful" ging in die Geschichte der Informatik ein. Unter diesem Titel veröffentlichte Dijkstra 1968 einen Artikel in den Communications of the ACM, der den Anfang moderner Software-Entwicklung markierte. Statt wilder Sprünge durch GOTO-Befehle sollten WHILE, DO oder UNTIL den Programmfluss strukturieren.

Fortan galt "Spaghetti-Code" als verwerflich, Sprachen wie Pascal und Modula machten die "strukturierte Programmierung" populär. Von dem heute so beliebten Java und C++ allerdings hielt Dijkstra wenig -- sie waren seiner Auffassung nach nur halbherzig objektorientiert.

Vor einem Jahr hatte Dijkstra an der Konferenz Software-Pioniere teilgenommen. Dort führte er an, er habe meist für Prozessoren programmiert, die es jeweils noch gar nicht gab. So habe die Hardware mit seinen Änderungswünschen meist gleichzeitig mit seiner Software fertig gestellt werden können. (ck)