Menü

Initiative "Pro Netzneutralität" gegründet

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 146 Beiträge

In Berlin wurde am heutigen Mittwoch die Initiative "Pro Netzneutralität " aus der Taufe gehoben. Zu den Gründern gehören die Bundespolitiker Malte Spitz (Bündnis 90/Die Grünen) und Björn Böhning (SPD). "Pro Netzneutralität" will sich für "ein freies Internet ohne staatliche oder wirtschaftliche Eingriffe" einsetzen.

"Die Aufgabe der Netzneutralität würde ein 2-Klassen-Internet befördern, wo sich die großen Medien- und Internetkonzerne dieser Welt ihr eigenes Netz schaffen, und alternative und neue Anbieter damit verdrängt werden beziehungsweise hintenanstehen müssten", so schreibt die Initiative in einer heute veröffentlichten Erklärung. Zu den 21 Erstunterzeichnern gehören Politiker, aber auch bekannte Netzaktivisten wie Markus Beckedahl von netzpolitik.org oder Sascha Lobo. Auf der Website der Initiative kann jeder Interessierte die Erklärung als Unterstützer unterschreiben. (hob)

Anzeige
Anzeige