Menü

Initiative lässt 118 Nazi-Webseiten abschalten

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 303 Beiträge

Die Initiative "Zusammen gegen Rechts im Internet" hat im ersten Halbjahr 2001 die Abschaltung von 118 rechtsextremen Homepages erreicht, wie die im Oktober 2000 gegründete Gruppe am heutigen Mittwoch in Berlin mitteilte. Der Leiter der Initiative, Dennis Grabowski, wertete gegenüber dpa die Zahl von 118 abgeschalteten Webseiten angesichts der zunehmenden Nazi-Propaganda im Internet als großen Erfolg.

Die Organisation wandte sich direkt an Provider beziehungsweise Webhoster und forderte diese auf, rechtsextremistische Homepages mit strafbaren Inhalten vom Netz zu nehmen. Unter den abgeschalteten Präsenzen befinden sich nach Angaben der Initiative unter anderem Seiten vom "Deutschen Freundeskreis Schwaben" (DFS), der "White Youth Deutschland", der Gruppe "Macht und Ehre" sowie von Nordfront, der Kameradschaft Mannheim, Neogermania und der Kameradschaft Gera. (hod)

Anzeige
Anzeige