Menü

Inkrementelle Updates für AntiVir

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 318 Beiträge

Der Virenscanner-Hersteller H+BEDV bietet nun die Möglichkeit, die Virendatenbank seiner "AntiVir PersonalEdition" lediglich durch die Übertragung der neuesten Änderungen aktualisieren zu lassen. Bisher mussten die Endanwender für ein Update stets die komplette VDF-Datei übertragen, um vor den neuesten Bedrohungen durch Viren, Würmer und Trojaner ausreichend geschützt zu sein. Das inkrementelle Verfahren reduziert nun die übertragenen Datenmengen von rund 4,5 MByte für die komplette Definitionsdatei auf durchschnittlich 5 KByte pro Tag für die Änderungen, was besonders auch für Modem-Benutzer und Internet-Teilnehmer mit Volumentarifen interessant sein dürfte.

Auf das neue Verfahren wird innerhalb dieser Woche umgestellt, wie der Hersteller, dessen "PersonalEdition Classic" für den Privateinsatz kostenlos ist, bekannt gab. Bei der ersten Aktualisierung nach Umstellung des Verfahrens würden zunächst die neuen Programmkomponenten für das inkrementelle Update übertragen. Danach erfolge jedes weitere Update dann volumenschonend Stück für Stück. Die Produkt-Reihe für Unternehmensanwender solle im Laufe der kommenden Monate ebenfalls auf das neue Update-Verfahren umgestellt werden. (cr)

Anzeige
Anzeige