Menü

Insolvenzverfahren über Jowood eröffnet

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket  speichern vorlesen Drucken Kommentare lesen 48 Beiträge
Von

Das Handelsgericht Wien hat am Montag das Sanierungsverfahren über den in Schwierigkeiten steckenden Spiele-Publisher Jowood eröffnet. Zum Insolvenzverwalter wurde Rechtsanwalt Helmut Platzgummer bestellt, teilte der österreichische Kreditschutzverband mit. Der Insolvenzverwalter werde nun prüfen, ob das Unternehmen fortgeführt werden kann. Gläubiger sind aufgefordert, ihre Forderungen bis zum 3. März anzumelden.

Jowood hatte am vergangenen Freitag die Eröffnung des Insolvenzverfahrens beantragt, nachdem Bemühungen um eine Neuordnung der Finanzen gescheitert waren. Die an der Wiener Börse notierte Aktie wurde vorübergehend vom Handel ausgesetzt. Bei Wiederaufnahme des Handels am Dienstagmorgen verlor das Papier zeitweise um über 30 Prozent auf die letzte Notierung. Der Publisher zeigt sich unterdessen weiter optimistisch, dass das Unternehmen mit Hilfe neuer Investoren gerettet werden könne. (vbr)