Menü

Instagram: Foto-Upload nun auch im Browser möglich

Bislang konnten Instagram-Nutzer ihre Fotos nur via App hochladen – jetzt geht das auch im Browser. Allerdings gibt es dabei einige Einschränkungen.

Instagram: Foto-Upload nun auch im Browser möglich

Die Foto-Plattform Instagram hat ihre mobile Website ausgebaut: Ab sofort ist es auch im Browser möglich, Fotos hochzuladen. Instagrammer mussten dazu bislang die App verwenden – das gilt auch weiterhin für Videos.

Instagrammer können ihre Fotos nun auch im Browser hochladen. Allerdings gibt es dort keine Foto-Filter und keine Bildbearbeitung.

Die Neuerung dürfte vor allem für iPad-Nutzer eine gute Nachricht sein. Für sie gibt es keine Instagram-App und damit keine Möglichkeit, Bilder vom Apple-Tablet hochzuladen. Das hat sich nun geändert.

Allerdings gibt es in der Web-Version derzeit noch keine Foto-Filter, die in der App blasse Fotos visuell aufhübschen. Fotos lassen sich vor der Veröffentlichung lediglich drehen und mit einer Beschreibung versehen. Eine weitere Einschränkung: Nur die Mobilversion der Website offeriert den Foto-Upload. Desktop-Nutzer müssen also etwa die Developer-Tools der Browser verwenden: Sie gaukeln einer Website vor, auf einem Mobilgerät angezeigt zu werden.

Die überarbeitete Instagram-Website enthält außerdem eine abgespeckte Version des "Explore-Tabs". Der Bereich enthält eine Suchfunktion und zeigt Fotos anderer Instagrammer an. Die verbesserten Mobil-Website soll die Plattform für alle Nutzer zugänglicher machen, erklärte das Unternehmen gegenüber Techcrunch. Die Foto-Plattform befindet sich auf starkem Wachstumskurs: Erst vor kurzem knackte die Facebook-Tochter die 700-Millionen-Nutzer-Marke. (dbe)

Anzeige
Zur Startseite
Anzeige