Menü

Instagram startet Tool für den "Daten-Download"

Der DSGVO sei Dank: Instagrammer können ab sofort ihre persönlichen Daten herunterladen. In dem Archiv sind alle veröffentlichten Fotos, Kommentare und Profilinformationen enthalten.

Instagram startet Tool für den "Daten-Download"

Instagram-Nutzer können ihre persönlichen Informationen über einen neuen "Daten-Download" herunterladen. Das Archiv enthält Fotos, Videos, archivierte Storys, Kommentare und Profilinfos. Der Daten-Export ist in der Web-Version von Instagram in den Einstellungen unter "Privatsphäre und Sicherheit" zu finden (Direktlink für eingeloggte Nutzer). Ein Zugriff über die Apps soll bald möglich sein, bestätigte ein Instagram-Sprecher gegenüber TechCrunch. Vor gut zwei Wochen war bekannt geworden, dass Instagram an dem Export-Tool arbeitet.

Die Zusammenstellung des ZIP-Archivs kann "bis zu 48 Stunden dauern", schreibt Instagram. In unserem Test stand die Datei aber bereits nach wenigen Minuten bereit. Der Download-Link ist vier Tage lang gültig.

Mit der Export-Funktion entspricht Instagram der neuen Datenschutzgrundverordnung (DSGVO), die am 25. Mai in Kraft tritt und den Nutzern ein "Recht auf Datenübertragbarkeit" einräumt. Bislang hatte Instagram es seinen Nutzern nicht leicht gemacht, die Fotos herunterzuladen. Schon allein deshalb ist das Daten-Tool eine praktische Erfindung. Auch WhatsApp, das wie Instagram zu Facebook gehört, hat eine Funktion für den Daten-Export angekündigt.

tipps+tricks zum Thema:

Anzeige
Zur Startseite
Anzeige