Menü

Krypto-Messenger Threema Broadcast erleichtert Firmen-Kommunikation

Der Krypto-Messenger Threema baut sein Angebot für Firmen aus: Mit Threema Broadcast lassen sich etwa Newsletter versenden und Kundenfragen beantworten.

Threema Broadcast erleichtert Firmen-Kommunikation

(Bild: Threema)

Der Schweizer Krypto-Messenger Threema baut sein Angebot für Firmen aus: Mit Broadcast startet nun ein professioneller Dienst, mit dem Unternehmen mit ihren Kunden leichter kommunizieren können. Ein ähnliches Business-Angebot gibt es etwa auch vom Konkurrenten WhatsApp. Die Lösung von Threema verspricht ein professionelles Instant Messaging: "Noch nie war Top-Down-Kommunikation so unkompliziert, sicher und vielseitig", schreibt der Schweizer Anbieter in seinem Blog.

Threema Broadcast steht Kunden von Threema Work kostenlos zur Verfügung. Das Angebot ist aber auch als eigenständiges Produkt erhältlich. Die Preise liegen zwischen 5 und 250 Schweizer Franken im Monat, das entspricht etwa 4,40 bis 220 Euro. Broadcast ist im Management-Cockpit integriert.

Über Feeds und Verteilerlisten lassen sich Nachrichten an "beliebig viele Empfänger" versenden – praktisch etwa für Newsletter, die direkt im Messenger landen. Bei den "Feeds" melden sich die Empfänger selbst an und ab, während die "Verteilerlisten" vom jeweiligen Unternehmen verwaltet und mit Empfängern befüllt werden. Außerdem gibt es Chatbots, die Nutzern automatisiert Antworten geben können. Diese "interaktiven Informationsabfrage-Systeme" sollen sich im Handumdrehen erstellen lassen. In zentralen Gruppenchats können sich beliebig viele Co-Admins austauschen; der Zugriff ist mobil sowie vom PC möglich.

Threema bietet seine Firmen-App Threema Work seit Mai 2016 an, sie lässt sich auch in Mobile-Device-Management-Systeme integrieren. Zu den Kunden gehören "namhafte DAX-Konzerne und staatliche Verwaltungen" – seit März 2017 nutzt etwa Daimler Threema Work als internen Firmen-Messenger. Die Kommunikation ist Ende-zu-Ende-verschlüsselt. Threema unterliegt außerdem den "strengen Schweizer Datenschutzgesetzen" und ist DSGVO-konform. (dbe)

Anzeige