Menü

Intel-Micron-Joint-Venture jetzt drittgrößter NAND-Flash-Hersteller

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen
Von

Nur drei Jahre nach seiner Gründung hat das Joint-Venture IM Flash Technologies von Micron und Intel den dritten Platz unter den weltweiten Herstellern von NAND-Flash-Speicherchips erobert – wenn auch nur knapp vor dem Team aus Hynix und Numonyx: Der kombinierte Marktanteil von Micron (9,6 Prozent) und Intel (6,7 Prozent) übertraf mit 16,3 Prozent knapp die Summe von 15 Prozent, die Hynix (11,9 Prozent) und Numonyx (3,1 Prozent) gemeinsam erreichten. Marktführer Samsung erreichte mit 35,6 Prozent aber mehr als die vier bereits erwähnten Firmen zusammen, dicht gefolgt von Toshiba mit 33,1 Prozent.

Die Zahlen stammen von der taiwanischen Online-Speicherchipbörse DRAMeXchange.com, die insbesondere bei Toshiba ein starkes Wachstum des Ausstoßes festgestellt hat. Allerdings sei die Summe der insgesamt produzierten NAND-Flash-Speicherbits (Bit Growth) vom dritten zum vierten Quartal 2008 nur um die Hälfte des sonst in diesem saisonal wichtigsten Jahreszeitraum üblichen gewachsen, nämlich um 18 Prozent. Wegen gleichzeitig starkem Preisverfall seien die Umsätze sequenziell um 19,3 Prozent auf 2,23 Milliarden US-Dollar gesunken. Darauf haben mehrere der Hersteller mit Kapazitätsabbau reagiert und insbesondere ältere Anlagen, die noch 200-Millimeter-Wafer verarbeiten, früher als geplant geschlossen.

Für das gesamte Jahr 2008 sieht DRAMeXchange.com Samsung mit 40,5 Prozent deutlicher in Führung von Toshiba (28,1 Prozent), Hynix (15,1 Prozent), Micron (7,9 Prozent), Intel (5,8 Prozent) und schließlich Numonyx (2,6 Prozent).

Auch an Numonyx ist Intel beteiligt, und Numonyx ist eher auf NOR-Flash spezialisiert. Der zweite Numonyx-Partner STMicroelectronics hat allerdings seine mit Hynix seit 2004 laufende Kooperation bei NAND-Flash in Numonyx eingebracht. Bei einigen Joint-Ventures teilen sich die beteiligten Hersteller den Ausstoß der gemeinsam finanzierten Chip-Fabs in einem Verhältnis, das ihren Anteilen an Firmenkapital und Investitionen entspricht. STMicroelectronics hat aber das gesamte NAND- und NOR-Flash-Geschäft zu Numonyx ausgelagert, und Intel verwendet die NAND-Flashes von IM Flash vorwiegend für weiter veredelte Produkte wie Solid State Disks (SSDs). So hält es beispielsweise auch SanDisk, der Toshiba-Kooperationspartner. (ciw)