Menü
IFA

Intel Project Athena: Lenovo bringt Yoga-Notebooks mit Ice-Lake-Prozessoren

Das Notebook Yoga S740 und das Convertible Yoga C940 erreichen als Teil von Intels Project Athena Akkulaufzeiten von über 17 Stunden.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 9 Beiträge

Das Lenovo Yoga S740 auf der IFA 2019.

(Bild: Robin Brand/c't)

Von

Die Verbreitung von Intels erster Prozessorgeneration in 10 Nanometer, Ice Lake, nimmt Fahrt auf. Auch Lenovo hat auf der IFA 2019 zwei Mobilgeräte vorgestellt, die mit der 10. Core-Generation ausgestattet sind. Als Teil von Intels Project-Athena-Initiative erreichen das Yoga C940 und Yoga S740 lange Akkulaufzeiten.

Beim Yoga C940 handelt es sich um ein Convertible mit Touch-Display und 360-Grad-Scharnier. Die 14-Zoll-Version ist mit Core-i5- und -i7-Prozessoren der Ice-Lake-U-Serie ausgestattet. Die 15-Zoll-Variante nutzt stärkere Coffee-Lake-H-Prozessoren.

Das Yoga S740 stellt ein klassisches Notebook dar, bei dem ebenfalls nur die Version mit 14-Zoll-Display auf Ice Lake-U setzt. Im Gegensatz zum Schwestermodell Yoga C940 baut Lenovo trotz der starken Grafikeinheit im Prozessor eine zusätzliche GeForce MX250 von Nvidia ein.

Lenovo Yoga C940 und S740 (17 Bilder)

Lenovo Yoga C940 (Bild: Robin Brand/c't)

Bis zu 17,5 Stunden Akkulaufzeit soll das Yoga C940 bieten. Das Yoga S740 kommt laut Lenovo auf bis zu 15 Stunden. Die Werte sind erforderlich, um den Project-Athena-Aufkleber tragen zu dürfen. Sie gelten allerdings nur für die Ausführungen mit Full-HD-Displays (1920 × 1080 Pixel). Die Konfigurationen mit Ultra-HD-Bildschirmen (3840 × 2160 Pixel) laufen mit 9,5 (C940) beziehungsweise 10 Stunden (S740) deutlich kürzer.

Lenovo versieht alle Ice-Lake-U-Geräte mit 8 oder 16 GByte LPDDR4X-Arbeitsspeicher. Die NVMe-SSDs sind wahlweise 256, 512 oder 1024 GByte groß. WLAN ist nach Wi-Fi-6-Standard alias 802.11ax an Bord. Als Anschlüsse sind Thunderbolt 3 mit USB-Typ-C-Buchse und USB 3.2 Gen 2 (10 Gbps) Typ A dabei. Das Yoga C940 soll 1,35 kg auf die Waage bringen, das Yoga S740 1,4 kg.

Die Auslieferung soll noch diesen Monat beginnen. Das Yoga C940 startet bei 1500 Euro, das Yoga S740 bei deutlich günstigeren 900 Euro – die Preise beziehen sich auf die kleinsten Konfigurationen, hier also mit Core-i5-Prozessor, 256-GByte-SSD und 8 GByte RAM. (mma)