Menü

Intel-WLAN: Patch gegen Speichergier

vorlesen Drucken Kommentare lesen 78 Beiträge

Mit dem Sicherheits-Update für die Centrino WLAN-Treiber von Anfang August hat Intel offensichtlich kein glückliches Händchen gehabt. Über eine Lücke im Treiber hätten Angreifer Schadcode auf ein Notebook schleusen und ausführen können, selbst wenn der Rechner nicht in einer WLAN-Zelle eingebucht sei. Der umgehend bereitgestellte Patch beseitigte zwar dieses Loch, riss aber ein anderes: Anwender berichten, dass der Prozess S24EvMon.exe immer neue Datei-Handles reserviert, aber nicht freigibt. So reißt der Treiber sich nach und nach mehrere Hundert Megabyte Speicher unter den Nagel. Bei längerem Betrieb wird der Laptop immer langsamer, da Windows zum Auslagern auf die Festplatte (Swappen) genötigt wird. Intel hat nun die korrigierte Version 10.5.0.1 der WLAN-Software für Windows 2000, XP 32 und 64 Bit herausgegeben. (ea)