Menü

Intel beschleunigt Hexa-Core-Prozessor auf 3,46 GHz

vorlesen Drucken Kommentare lesen 35 Beiträge

Der Chiphersteller Intel hat für Desktop-PCs ein neues Prozessor-Flaggschiff mit sechs Kernen vorgestellt. Der Core i7-990X mit 3,46 GHz Taktfrequenz arbeitet rund 4 Prozent schneller als der bisherige Spitzenreiter Core i7-980X (3,33 GHz). Die weiteren technischen Daten der beiden Gulftown-Prozessoren unterscheiden sich nicht: Sie passen in Mainboards mit CPU-Fassung LGA1366, können drei Speicherkanäle ansteuern und haben eine Thermal Design Power von 130 Watt. Auf dem 32-nm-Chip sitzen sechs CPU-Kerne und 12 MByte L3-Cache. Intel verkauft den Core i7-990X für 999 US-Dollar, bietet den Core i7-980X aber weiterhin zum gleichen Preis an.

Deutliche Preisnachlässe gab es stattdessen beim Hexa-Core Core i7-970 (3,2 GHz). Bei Abnahme von 1000 Stück verlangt Intel für diesen statt bisher 885 nun 583 US-Dollar (-34 Prozent). Fast halbiert hat sich der Preis des Vierkerners Core i7-960 (3,2 GHz) von 562 auf 294 US-Dollar. Ursachen für die Preissenkung dürften neben den neuen Sandy-Bridge-Prozessoren mit besserem Preis-Leistungsverhältnis wohl auch die jüngsten Preisnachlässe bei AMDs Sechskernern sein. (chh)