Menü
c't Magazin

Intel hat einen neuen Chef: Brian Krzanich

vorlesen Drucken Kommentare lesen 9 Beiträge

Brian Krzanich, 52

(Bild: Intel)

Am 16. Mai findet Intels Aktionärsversammlung statt, dann treten auch die Nachfolger des scheidenden Intel-CEO Paul Otellini ihre Ämter an: Der bisherige COO Brian Krzanich übernimmt die Rolle des CEO, die bisherige Chefin der Software-Sparte, Renée James, wird zur Präsidentin befördert. Somit hat sich Intel abermals für interne Manager entschieden. Der 52-jährige Krzanich trat bereits 1982 in das Unternehmen ein, die 48-jährige James ist seit 1988 dabei.

Brian Krzanich hat in San Jose Chemie studiert und leitete in seiner Laufbahn bei Intel mehrere Halbleiter-Fertigungswerke, sogenannte Fabs. Begonnen hat er aber als Prozessingenieur, kennt die Fertigung also wohl von der Pike auf.

Renée James, 48

(Bild: Intel)

Renée James führt nicht nur die Software-Sparte von Intel selbst, sondern sitzt auch in den Aufsichtsräten der Intel-Töchter McAfee und Wind River sowie bei VMware.

Auch Paul Otellini, der 2004 Craig Barrett ablöste, war zuvor COO gewesen. Er hatte allerdings die Titel CEO und Präsident inne, die nun auf Krzanich und James verteilt wurden. (ciw)