Menü

Intel ist vorsichtig optimistisch

vorlesen Drucken Kommentare lesen 54 Beiträge

Intel erzielte im vergangenen ersten Quartal des Geschäftsjahres mit 6,75 Milliarden US-Dollar so viel Umsatz wie im Vergleichsquartal des Vorjahres. Der Nettogewinn ging zwar von rund 936 Millionen US-Dollar oder 15 US-Cent je Aktie auf 915 Millionen US-Dollar oder 14 US-Cent je Aktie zurück, Analysten waren aber von bis zu 13 US-Cent Gewinn pro Aktie ausgegangen. Der operative Gewinn blieb mit 1,39 Milliarden US-Dollar etwas über dem Niveau des ersten Quartals 2002.

Für das laufende zweite Quartal sagt der Chipriese einen Umsatz von 6,4 Milliarden bis 7 Milliarden US-Dollar voraus. Er würde damit über den 6,3 Milliarden US-Dollar vom zweiten Quartal 2002 liegen. Für Forschung und Entwicklung will Intel in diesem Jahr bis zu 4 Milliarden US-Dollar investieren; bei der Vorstellung der vorigen Quartalszahlen war noch von 3,5 Milliarden bis 3,9 Milliarden US-Dollar die Rede. Sein Unternehmen habe zwar ein solides Quartal gezeigt, meint Intel-CEO Craig Barrett, aber unter der gegebenen unsicheren wirtschaftlichen Bedingungen sei die Nachfrage nur schwer vorauszusagen.

Der Umsatz der Sparte Architecture Business blieb mit 5,76 Milliarden US-Dollar gegenüber dem Vergleichsquartal des Vorjahres nahezu konstant. Der Bereich Wireless Communications and Computing legte hingegen von 459 Millionen auf 473 Millionen US-Dollar zu. Barrett meint zu den Zahlen, das Geschäft für PCs habe sich besser als erwartet entwickelt, während das Geschäft mit Flash-Speichern schwächer als prognostiziert verlaufen sei.

Geografisch aufgeteilt konnte Intel in Europa, Japan und Asien-Pazifik zulegen, während der Umsatz in Amerika zurückging. In Europa erzielte der Konzern 1,64 Milliarden US-Dollar Umsatz gegenüber 1,57 Milliarden US-Dollar ein Jahr zuvor, während er in Japan von 535 Millionen auf 544 Millionen US-Dollar anstieg. In Amerika schwand der Umsatz von 2,2 Milliarden auf 1,92 Milliarden US-Dollar und in Asien-Pazifik stieg er von 2,47 Milliarden auf 2,64 Milliarden US-Dollar.

An der New Yorker Börse notierte die Intel-Aktie mit 17,13 US-Dollar etwas niedriger als am Vortag. Nachbörslich zog sie auf 17,90 US-Dollar an.

Umsatz- und Gewinnentwicklung bei Intel in US-Dollar

Quartal Umsatz Netto-
gewinn
1/00 8,0 Mrd. 2,7 Mrd.
2/00 8,3 Mrd. 3,5 Mrd.
3/00 8,7 Mrd. 2,5 Mrd.
4/00 8,7 Mrd. 2,6 Mrd.
1/01 6,7 Mrd. 1,1 Mrd.
2/01 6,3 Mrd. 0,85 Mrd.
3/01 6,5 Mrd. 0,11 Mrd.
4/01 7,0 Mrd. 0,50 Mrd.
1/02 6,8 Mrd. 0,94 Mrd.
2/02 6,3 Mrd. 0,45 Mrd.
3/02 6,5 Mrd. 0,69 Mrd.
4/02 7,2 Mrd. 1,05 Mrd.
1/03 6,8 Mrd. 0,92 Mrd.