Menü
c't Magazin

Intel mit Rekordquartal

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 28 Beiträge

Der US-amerikanische Prozessorhersteller Intel hat im zweiten Quartal 13 Milliarden US-Dollar (9,18 Milliarden Euro) umgesetzt und damit so viel wie in keinem Vierteljahr vorher; auch in den vergangenen vier Quartalen hatte Intel Rekorde aufgestellt. Im Vergleichsquartal des Vorjahres betrug der Umsatz noch 10,7 Milliarden US-Dollar.

Allerdings stiegen die Kosten an. Entsprechend verbesserte sich der Nettogewinn im Vergleich zum Vorjahreszeitraum nur um 2 Prozent auf laut Mitteilung (PDF-Datei) annähernd 3,0 Milliarden Dollar..

Intel-Chef Paul Otellini weist vor allem auf eine kräftigere Nachfrage von Unternehmen nach Produkten des Konzerns hin. Indirekt profitiert Intel vom Boom der Smartphones und Tablet-Computer: Weil die mobilen Geräte viel Internetverkehr erzeugen, müssen die Rechenzentren ausgebaut werden; dort wieder werden Intel-Prozessoren verwendet.

Umsatz- und Gewinnentwicklung der vergangenen fünf Quartale.

Intel übertraf beim Umsatz des zweiten Quartals und beim Gewinn je Aktie die Erwartungen der Analysten. Auch mit seiner Einschätzung für das laufende Vierteljahr, etwa 14 Milliarden US-Dollar (plus/minus 500 Millionen US-Dollar) umzusetzen, liegt der Prozessorhersteller über den Prognosen der Börsianer. Nach Bekanntgabe der Zahlen legte die Intel-Aktie nachbörslich um 1,4 Prozent zu.

Der Umsatz der PC Client Group wuchs im Vorjahresvergleich um 11 Prozent auf 8,3 Milliarden US-Dollar. Die Data Center Group steigerte sich um 15 Prozent auf 2,4 Milliarden US-Dollar. Der Umsatz der Sparte "Other Intel Architecture" wuchs sogar um 84 Prozent auf 1,4 Milliarden US-Dollar.

Der Umsatz, den Intel in der Region Asien/Pazifik erwirtschaftete, wuchs von 6,2 Milliarden auf 7,4 Milliarden US-Dollar. Auf dem amerikanischen Kontinent steigerte Intel den Umsatz von 2,2 Milliarden auf 2,9 Milliarden US-Dollar, in Japan von 1,1 Milliarden auf 1,2 Milliarden US-Dollar. Intels Umsatz in Europa wuchs von 1,3 Milliarden auf 1,6 Milliarden US-Dollar.

Umsatz- und Gewinnentwicklung bei Intel
in US-Dollar
Quartal Umsatz Netto-
gewinn/
-verlust
1/00 8,0 Mrd. 2,7 Mrd.
2/00 8,3 Mrd. 3,5 Mrd.
3/00 8,7 Mrd. 2,73 Mrd.
4/00 8,7 Mrd. 2,6 Mrd.
1/01 6,7 Mrd. 1,1 Mrd.
2/01 6,3 Mrd. 0,85 Mrd.
3/01 6,5 Mrd. 0,11 Mrd.
4/01 7,0 Mrd. 0,50 Mrd.
1/02 6,8 Mrd. 0,94 Mrd.
2/02 6,3 Mrd. 0,45 Mrd.
3/02 6,5 Mrd. 0,69 Mrd.
4/02 7,2 Mrd. 1,05 Mrd.
1/03 6,8 Mrd. 0,92 Mrd.
2/03 6,7 Mrd. 0,896 Mrd.
3/03 7,8 Mrd. 1,7 Mrd.
4/03 8,7 Mrd. 2,173 Mrd.
1/04 8,1 Mrd. 1,7 Mrd.
2/04 8,1 Mrd. 1,8 Mrd.
3/04 8,5 Mrd. 1,9 Mrd.
4/04 9,6 Mrd. 2,123 Mrd.
1/05 9,4 Mrd. 2,154 Mrd.
2/05 9,2 Mrd. 2,038 Mrd.
3/05 9,96 Mrd. 1,995 Mrd.
4/05 10,20 Mrd. 2,453 Mrd.
1/06 8,940 Mrd. 1,347 Mrd.
2/06 8,01 Mrd. 0,885 Mrd.
3/06 8,739 Mrd. 1,301 Mrd.
4/06 9,694 Mrd. 1,501 Mrd.
1/07 8,852 Mrd. 1,610 Mrd.
2/07 8,680 Mrd. 1,278 Mrd.
3/07 10,090 Mrd. 1,860 Mrd.
4/07 10,712 Mrd. 2,271 Mrd.
1/08 9,673 Mrd. 1,443 Mrd.
2/08 9,470 Mrd. 1,601 Mrd.
3/08 10,217 Mrd. 2,014 Mrd.
4/08 8,226 Mrd. 0,234 Mrd.
1/09 7,145 Mrd. 0,647 Mrd.
2/09 8,024 Mrd. -0,398 Mrd.
3/09 9,389 Mrd. 1,856 Mrd.
4/09 10,569 Mrd. 2,282 Mrd.
1/10 10,299 Mrd. 2,442 Mrd.
2/10 10,765 Mrd. 2,887 Mrd.
3/10 11,102 Mrd. 2,955 Mrd.
4/10 11,457 Mrd. 3,388 Mrd.
1/11 12,847 Mrd. 3,160 Mrd.
2/11 13,032 Mrd. 2,954 Mrd.

(anw)

Anzeige
Anzeige