Menü

Intellivision Amico: Retro-Konsole mit Touchscreen-Controllern angekündigt

Die Retro-Konsole Intellivision Amico soll 2020 auf den Markt kommen. Dafür sollen klassische Videospiele überarbeitet und angepasst werden.

vorlesen Drucken Kommentare lesen 17 Beiträge
Intellivision kündigt neue Retro-Konsole Amico an

(Bild: Intellivision Entertainment)

Gamedesigner Tommy Tallarico will die Traditionskonsole Intellivision aus den 1980er Jahren wiederbeleben. Mit der Intellivision Amico hat er mit seinem Unternehmen Intellivision Entertainment eine neues System für Retro-Spiele angekündigt. Die Hardware soll am 10. Oktober 2020 in den USA, Großbritannien und Europa veröffentlicht werden und die Tradition der ursprünglichen Intellivision-Konsole fortführen. Zum geplanten Launch soll die Amico zwischen 149 und 179 US-Dollar kosten.

Auf die Konsole sollen ausschließlich Spiele kommen, die ohne Alterseinschränkung spielbar sind – Intellivision hat es vor allem auf Familien abgesehen. Die Titel sollen allesamt über einen Download-Store verfügbar sein und zwischen 2,99 und 7,99 US-Dollar kosten. Auf DLCs und In-App-Käufe will Intellivision komplett verzichten. Zum Launch sollen auf der Konsole sieben neuaufgelegte Intellivision-Klassiker vorinstalliert sein. Der Intellivision Online Store soll zudem mehr als 20 neue Exklusivtitel und überarbeitete Klassiker bereithalten.

Gespielt werden soll mit kabellosen Bluetooth-Controllern, die neben einem Steuerkreuz einen 3,5 Zoll großen Farb-Touchscreen haben. Die Controllern sollen außerdem mit Force Feedback, vier Arcade-Buttons, Gyroskop und Beschleunigungssensor sowie einer interaktive LED-Leiste ausgestattet sein. Mikrofon, Lautsprecher und kabellose Qi-Ladetechnik sollen ebenfalls integriert sein.

Die Konsole selbst soll mehrere USB-Anschlüsse, WLAN und ein HDMI-Ausgang besitzen. Ebenfalls geplant sind Multiplayer-Funktionalitäten sowie ein eigenes Trophäen- und Achievement-System. Intellivision arbeitet eigenen Aussagen zufolge bereits mit mehreren Entwicklern an Remakes bekannter Intellivision-, Atari- und Imagic-Klassiker, darunter Astrosmash, Centipede und Swords & Serpents. Diese Spiele sollen in überarbeiteter Form auf die Amico kommen.

Die Intellivision wurde im Jahr 1979 von Mattel Electronics veröffentlicht. Von 1980 bis 1983 wanderten mehr als drei Millionen Einheiten über die internationalen Ladentheken. 1990 wurde die Produktion schließlich eingestellt. Nach dem Tod des Intellivision-Production-Gründers Keith Robinson im vergangenen Jahr kaufte Tallarico dessen Unternehmensanteile und belebte Intellivision als Intellivision Entertainment wieder.

Es bleibt abzuwarten, ob Tallaricos Plan, die bekannte Videospiel-Konsole wiederzubeleben, tatsächlich aufgeht und ob das Unternehmen den geplanten Release-Termin im Oktober 2020 wird einhalten können. Mehr als ein Konzept scheint bisher nicht zu existieren. (dahe)