Menü

Intels Pläne für Core i-4000

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 230 Beiträge

Auf der chinesischen Webseite VR-Zone sind Produktbezeichnungen und technischen Daten der nächsten Prozessorgeneration von Intel aufgetaucht, die voraussichtlich im zweiten Quartal 2013 erscheinen soll. Stimmen die Angaben, dann verwendet die vierte Generation der Core-i-Prozessoren für Desktop-PCs die neue CPU-Fassung LGA1150. Im Unterschied zum letzten Generationswechsel von Sandy Bridge auf Ivy Bridge sind also neue Mainboards erforderlich.

Haswell-Dice im Größenvergleich zu einer Stecknadel.

(Bild: Intel)

Die Haswell-Chips der Serie Core i-4000 werden wie ihre Vorgänger in 22 nm Strukturgröße gefertigt. Die maximale Taktfrequenz bleibt unverändert: Der Core i7-4770K läuft wie das derzeitige Spitzenmodell Core i7-3770K mit einem Nominaltakt von 3,5 GHz und erreicht bei Teillast bis zu 3,9 GHz. Dennoch erhöht Intel die Thermal Design Power (TDP) für die Vierkernprozessoren von 77 auf 84 Watt. Das höhere thermische Budget kommt wahrscheinlich gänzlich der verbesserten integrierten DirectX-11.1-Grafikeinheit HD 4600 zugute.

Die Modellpalette der kommenden Haswell-Prozessoren ähnelt stark der der aktuellen Ivy-Bridge-CPUs. So wird es für All-in-One-PCs und kompakte Rechner S- und T-Prozessoren mit 65, 45 und 35 Watt TDP geben, die mit geringeren Taktfrequenzen laufen. Die Quad-Core-CPU Core i5-4765T mit 35 Watt TDP arbeitet beispielsweise mit lediglich 2,0 GHz Nominaltakt. Eine Ausnahme unter den Vierkernern der Serie Core i5 ist die Dual-Core-CPU Core i5-4570T. Für Overclocker hat Intel die K-Prozessoren Core i5-4670K und Core i7-4770K mit offenem Multiplikator im Angebot.

Die zugehörigen Chipsätze der Serie 8 (Lynx Point) sollen bis zu jeweils sechs USB-3.0- und SATA-6G-Ports unterstützen. Im Internet kursieren die Chipsatz-Bezeichnungen Z87, H87, H81, Q87, Q85 und B85. Der RST-Treiber (Rapid Storage Technology) in Version 12 soll unter anderem Verbesserungen beim SSD-Caching und für Hybrid-Festplatten bringen.

LGA1150-Prozessoren für Desktop-PCs
Prozessor Kerne Taktfrequenz
(nom. / max.)
L3-Cache
GPU / Takt TDP
Core i7-4770K 4+HT 3,5 / 3,9 GHz 8 MByte
HD 4600 / 1,25 GHz 84 W
Core i7-4770 4+HT 3,4 / 3,9 GHz 8 MByte HD 4600 / 1,20 GHz
84 W
Core i7-4770S 4+HT 3,1 / 3,9 GHz
8 MByte HD 4600 / 1,20 GHz 65 W
Core i7-4770T 4+HT 2,5 / 3,7 GHz 8 MByte HD 4600 / 1,20 GHz 45 W
Core i7-4765T 4+HT 2,0 / 3,0 GHz 8 MByte HD 4600 / 1,20 GHz 35 W
Core i5-4670K
4 3,4 / 3,9 GHz 6 MByte HD 4600 / 1,20 GHz 84 W
Core i5-4670 4 3,4 / 3,8 GHz 6 MByte HD 4600 / 1,20 GHz 84 W
Core i5-4670S
4 3,1 / 3,8 GHz 6 MByte HD 4600 / 1,20 GHz 65 W
Core i5-4670T 4 2,3 / 3,3 GHz 6 MByte HD 4600 / 1,20 GHz 45 W
Core i5-4570 4 3,2 / 3,6 GHz 6 MByte HD 4600 / 1,15 GHz 84 W
Core i5-4570S 4 2,9 / 3,6 GHz 6 MByte HD 4600 / 1,15 GHz 65 W
Core i5-4570T 2+HT 2,9 / 3,6 GHz 4 MByte HD 4600 / 1,15 GHz 35 W
Core i5-4430 4 3,0 / 3,2 GHz 6 MByte HD 4600 / 1,10 GHz 84 W
Core i5-4430S 4 2,7 / 3,2 GHz 6 MByte HD 4600 / 1,10 GHz 65 W
HT: Hyper-Threading, TDP: Thermal Design Power

(chh)

Anzeige
Anzeige