Menü

Intergraph verklagt Intel, HP und Dell

vorlesen Drucken Kommentare lesen 24 Beiträge

Der langjährige Rechtsstreit zwischen Intergraph und Intel geht in eine neue Runde. Diesmal hat Intel mit Hewlett-Packard und Dell zwei Mitstreiter, denn sie werden von Intergraph ebenso beschuldigt, drei Patente für die Technik des Cache Memory Management im Clipper-Prozessor verletzt zu haben, die seit 1993 in Workstations von Intergraph verwendet worden seien. Die Klage liegt einem texanischen Bezirksgericht vor, berichten US-amerikanische Medien.

Bereits im November 1997 hatte der ehemalige Workstationproduzent Intergraph Intel wegen wettbewerbswidrigen Verhaltens, Vertragsbruch und Patentverletzung verklagt. Diese Klage wurde im April entschieden, Intel zahlte 300 Millionen US-Dollar an Intergraph. Die diversen Rechtsstreitigkeiten zogen sich bis zum Oktober 2002, als Intel von einem US-amerikanischen Gericht zur Zahlung von 150 Millionen US-Dollar verurteilt wurde. (anw)