Menü

Intergraph verklagt Intel, HP und Dell

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 24 Beiträge

Der langjährige Rechtsstreit zwischen Intergraph und Intel geht in eine neue Runde. Diesmal hat Intel mit Hewlett-Packard und Dell zwei Mitstreiter, denn sie werden von Intergraph ebenso beschuldigt, drei Patente für die Technik des Cache Memory Management im Clipper-Prozessor verletzt zu haben, die seit 1993 in Workstations von Intergraph verwendet worden seien. Die Klage liegt einem texanischen Bezirksgericht vor, berichten US-amerikanische Medien.

Bereits im November 1997 hatte der ehemalige Workstationproduzent Intergraph Intel wegen wettbewerbswidrigen Verhaltens, Vertragsbruch und Patentverletzung verklagt. Diese Klage wurde im April entschieden, Intel zahlte 300 Millionen US-Dollar an Intergraph. Die diversen Rechtsstreitigkeiten zogen sich bis zum Oktober 2002, als Intel von einem US-amerikanischen Gericht zur Zahlung von 150 Millionen US-Dollar verurteilt wurde. (anw)

Anzeige
Anzeige