Menü

Internet Archive sichert verlorene MySpace-Musik

Das Internet Archive rettet einen Teil der gelöschten Musiksammlung von MySpace. Millionen Songs waren zuvor bei einer missglückten Datenmigration verschwunden.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 29 Beiträge

MySpace-Tom hat Millionen Songs verloren.

(Bild: Internet Archive )

Von

Vor zwei Wochen musste MySpace zugeben, eine Menge Daten verloren zu haben – darunter Millionen Musikdateien, die zwischen 2003 und 2015 hochgeladen worden waren. Ein herber Verlust für viele Bands, die dadurch ihr Frühwerk verloren haben (weil sie sich natürlich nicht um ein Backup gekümmert hatten – ebensowenig wie MySpace selbst). Nun gibt es einen Hoffnungsschimmer: Das Internet Archive konnte einen Teil der Musiksammlung sichern und stellt diese nun zur freien Verfügung.

Das Archiv "MySpace Music Dragon Hoard" enthält 490.000 Songs im MP3-Format. Die Musikdateien stammen aus den Jahren 2008 bis 2010 und wurden vor dem Datenverlust von MySpace heruntergeladen. Die Sammlung ist allerdings nur ein kleiner Teil des verlorengegangenen Musikarchivs: Bis zu 53 Millionen Songs von 14 Millionen Künstlern sollen von den MySpace-Servern verschwunden sein, berichtet TechCrunch. Betroffen sind auch Songs von bekannten Interpreten wie Katy Perry oder Donald Glover. Die Dateien sind bei einer Datenmigration verloren gegangen, erklärte MySpace. Details dazu verriet die Plattform jedoch nicht.

Die Musiksammlung des Internet Archive stammt von einer anonymen Forschergruppe, die Musik-Netzwerke untersuchte und in diesem Rahmen 1,3 Terabyte MP3s von MySpace heruntergeladen hatte. Als die Gruppe von dem Datenverlust bei MySpace hörte, bot sie dem Internet Archive die MP3-Sammlung an. Auf Archive.org steht ein Musikplayer samt Suchfunktion zur Verfügung; die Initialisierung dauert einige Sekunden. Alternativ stehen die insgesamt 144 ZIP-Dateien zum Download bereit. (dbe)