Menü

Internet-Boom in Deutschland hält an

vorlesen Drucken Kommentare lesen 12 Beiträge

Mit Zuwächsen bei den Nutzer-Zahlen von 34 Prozent im vergangenen halben Jahr hält der Boom des Internet in Deutschland an. Rund 24,2 Millionen Deutsche im Alter von 14 bis 69 Jahren, das sind 46 Prozent in dieser Altersgruppe, nutzen inzwischen das weltumspannende Computernetz. Das ist das Ergebnis des so genannten GfK-Online-Monitors, den die Nürnberger Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) am heutigen Dienstag in Hamburg vorgestellt hat. Danach habe auch die Nutzungsintensität zugenommen. So seien an einem durchschnittlichen Tag mittlerweile 11,1 Millionen Deutsche online anzutreffen.

"Die Nutzung des Internet entwickelt sich mehr und mehr zu einem Bestandteil des täglichen Lebens. Das Internet ist nicht mehr das Nischenmedium wie zu Beginn", sagte Carola Holtermann, Sprecherin der Auftraggeber-Gemeinschaft GfK-Online-Monitor, die aus Internetanbietern und Verlagen besteht. Für die repräsentative Nutzer-Struktur-Analyse, die mittlerweile zum siebten Mal durchgeführt wurde, wurden im Zeitraum vom 4. Dezember 2000 bis 28. Januar 2001 bundesweit 8021 Männer und Frauen im Alter zwischen 14 und 69 Jahren telefonisch interviewt. (dpa) / (hag)