zurück zum Artikel

Internet Explorer 11 für Windows Server 2012/Windows Embedded 8 Standard kommt

Internet Explorer 11 für Windows Server 2012/Windows8 Embedded Standard kommt

Der Internet Explorer 11 soll demnächst als Upgrade für Windows Server 2012 und Windows Embedded 8 Standard bereitstehen.

Microsoft hat angekündigt, den Internet Explorer 11 als Upgrade für Windows Server 2012 und Windows Embedded 8 Standard bereitzustellen. Die Ankündigung bezieht sich aber nur auf die Desktop-Variante des Web-Browsers, nicht auf die in Windows 8 erstmals eingeführte Modern-UI-App.

Microsoft will das IE-11-Upgrade zunächst für eine Testphase über seinen Update-Katalog zum Download anbieten. Später – noch 2019 – plant Microsoft das IE11-Upgrade über Windows Update und Windows Server Update Services (WSUS) für alle Versionen von Windows Server 2012 und Windows Embedded 8 Standard bereitzustellen. Genaue Datumsangaben macht Microsoft in seiner Ankündigung aber nicht.

Administratoren in Firmenumgebungen, die noch auf die beiden genannten Betriebssystem-Plattformen angewiesen sind, wird geraten, einen Test-Piloten aufzusetzen. Dabei soll die Verfügbarkeit des IE11-Upgrades mit Anwendungen in Produktivumgebungen auf Kompatibilität abgeglichen werden. Im IE 11 stehen dazu verschiedene Kompatibilitätsmodi im Enterprise Mode zur Verfügung.

Der Wechsel zum Internet Explorer 11 muss bis Ende 2019 vollzogen werden. Solange bekommt der Internet Explorer 10 noch kumulative Updates per Windows Update oder über WSUS. Der Support für den Internet Explorer 10 endet im Januar 2020. Microsoft schreibt in seiner Ankündigung [1], dass es weder kostenlose noch kostenpflichtige Supportverlängerung für den IE 10 geben werde.

Da auch der Support für den Internet Explorer 9 im Januar 2019 endet, kann sich Microsoft ab 2020 ausschließlich auf die Pflege des Internet Explorer 11 konzentrieren. Für Nutzer der Installationen Windows Server 2012 oder Windows Embeded 8 Standard hat dies den Vorteil, dass wegen des auslaufenden IE10-Supports kein Betriebssystem-Upgrade auf die Nachfolgeversionen erforderlich wird. Dieses Betriebssystem-Upgrade würde lizenztechnisch entweder eine Neulizenzierung oder einen Software Assurance-Vertrag mit Microsoft erfordern.

Microsoft [2] hat seit längerem deutlich gemacht, dass der Internet Explorer 11 die letzte Version dieses Browsers ist. Langfristig soll Microsoft Edge ja den Internet Explorer in Windows 10 und dessen Server-Pendants ablösen. Für alle noch unterstützten älteren Windows-Clients sowie für Windows Server 2008 R2 und Windows Server 2012 R2 steht der IE 11 längst als Upgrade zur Verfügung oder wurde gleich mit dem Betriebssystem ausgeliefert.

Nur für die auf dem Windows-8-Entwicklungszweig basierenden Windows Server 2012 und Windows 8 Embedded Standard fehlte bisher eine Upgrade-Möglichkeit vom Internet Explorer 10 auf den IE 11. Das verursachte bereits vor Jahren Verwunderung und Diskussionen [3]. (anw [4])


URL dieses Artikels:
http://www.heise.de/-4292852

Links in diesem Artikel:
[1] https://techcommunity.microsoft.com/t5/Windows-IT-Pro-Blog/Bringing-Internet-Explorer-11-to-Windows-Server-2012-and-Windows/ba-p/325297
[2] https://www.heise.de/thema/Microsoft#liste
[3] https://administrator.de/forum/internet-explorer-11-windows-server-2012-kein-r2-241942.html
[4] mailto:anw@ct.de