Menü

Internet Explorer: Update bringt Browser ins Stocken

Ein Sammelpatch kann den Internet Explorer ins Stocken bringen und ihn sogar unbenutzbar machen. Für das Problem bietet Microsoft inzwischen eine Lösung an.

vorlesen Drucken Kommentare lesen 69 Beiträge

Eigentlich sollten die von Microsoft veröffentlichten Patches 2962872 und 2976627 zahlreiche Sicherheitslücken im Internet Explorer stopfen. Doch die Updates können auch zu ungewollten Nebenwirkungen führen: Der Browser reagiere nach dem Update nur noch langsam oder überhaupt nicht mehr, erklärt Microsoft. Der Fehler steht im Zusammenhang mit modalen Dialogfeldern, davon betroffen sind Version 7 bis 11 des Internet Explorers.

Ein Hotfix für den Browser soll das Problem nun lösen. Der Rechner muss nach der Installation neu gestartet werden – dann soll der Fehler nicht mehr auftauchen. Was die Probleme verursachte, verriet Microsoft nicht.

Momentan hat Microsoft kein Glück mit seinen Updates: Erst dieser Tage musste das Unternehmen Patches zurückziehen. Die Aktualisierungen hatten zu fehlerhaften Schriften geführt und auch den berüchtigten Bluescreen verursacht. (dbe)