Menü

Internet-Nutzung hat sich weiter verbilligt

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 59 Beiträge
Von

Preisindex Festnetz, Mobilfunk, Internet-Zugang
Der Preisindex für Mobilfunk und Internet-Zugang fällt seit zwei Jahren, während er für das Festnetz wieder auf dem Niveau des Jahres 2000 liegt. Vergrößern

Mehrwertsteuererhöhung im Januar hin, allgemein steigende Preise her: Für die Internet-Nutzung jedenfalls musste man im November 2007 erneut weniger bezahlen als im gleichen Monat des Vorjahrs. Der harte Preiskampf unter den DSL-Anbietern macht's möglich.

Um 5,7 Prozent sanken die Preise für den Internetzugang im Jahresvergleich, gegenüber dem Vormonat fielen sie noch einmal um 0,4 Prozent, ergab die Auswertung des Statistischen Bundesamtes.

Nicht mehr so drastisch fielen dagegen die Preise für die Handy-Nutzung. Um 0,9 Prozent gingen die Kosten fürs Mobiltelefonieren im Jahresvergleich zurück, gegenüber dem Vormonat veränderten sie sich nicht mehr.

Für Telefondienstleistungen im Festnetz musste man dagegen gegenüber dem gleichen Vorjahresmonat im November 2 Prozent mehr bezahlen. Die Preise für Telefondienstleistungen insgesamt stiegen im Jahresvergleich um 0,9 Prozent, gegenüber dem Vormonat blieben die Gesamtkosten im Durchschnitt unverändert.

Verbraucherpreisindex für Telekommunikationsdienstleistungen im November 2007 (2000 = 100)

Leistungsart Veränderung zum
  Vorjahresmonat Vormonat
 
Telekommunikations-
dienstleistungen insgesamt
+0,9 0,0
 
Telefondienstleistungen im Festnetz +2,0 0,0
Anschluss- und Grundgebühren +0,9 0,0
Ortsgespräche +2,4 0,0
Inlandsferngespräche +3,6 +0,1
Gespräche in die Mobilfunknetze +2,8 0,0
Auslandsgespräche +2,0 -0,8
 
Telefondienstleistungen im Mobilfunk –0,9 0,0
 
Internetnutzung –5,7 –0,4
Quelle: Statistisches Bundesamt

Der Preisindex für Mobilfunk und Internet-Nutzung fällt seit zwei Jahren, während er für das Festnetz leicht gestiegen ist und wieder auf dem Niveau des Jahres 2000 liegt.