Menü

Internet-Unternehmer Falk legte Vermögen offen

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 43 Beiträge
Von

Der wegen schweren Betrugs angeklagte Internet-Unternehmer Alexander Falk hat fristgerecht eine eidesstattliche Versicherung zu seinem Vermögen abgegeben und bleibt damit weiter auf freiem Fuß, sagte sein Anwalt Thomas Bliwier am Freitag. Falk war am 22. April unter strengen Auflagen aus der fast zwei Jahre währenden Untersuchungshaft entlassen worden. Der Prozess vor dem Hamburger Landgericht ist wegen der Erkrankung eines Mitangeklagten ebenfalls seit Ende April unterbrochen. Er soll nach Angaben von Bliwier am 8. Juni fortgesetzt werden.

Die Anklage wirft Falk vor, den Wert seiner Firma Ision durch Scheinumsätze in die Höhe getrieben und damit bei deren Verkauf an die britische Energis einen überhöhten Preis kassiert zu haben. Energis fordert von Falk Schadenersatz in Höhe von 763 Millionen Euro. Energis hatte zugestimmt, einen zivilrechtlichen Haftbefehl gegen Falk zur Erzwingung einer eidesstattlichen Versicherung bis Ende Mai auszusetzen und damit den Weg für die Haftverschonung freigemacht. (dpa) / (jk)