Menü

Internet als Lebenshilfe

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 65 Beiträge

Wer im Internet unterwegs ist, sucht dort auch in wichtigen Lebensfragen nach Entscheidungshilfen, so das Ergebnis der jüngsten Studie des Pew Internet & American Life Project, die Anfang dieses Jahres abgeschlossen wurde. Während allerdings bei der Suche nach der richtigen Ausbildungsstätte gut ein Drittel der befragten 1415 Surfer im Internet nach Informationen suchten, versprachen sie sich in Liebesdingen offenbar weniger Unterstützung aus dem Web.

Womöglich bleibt dem passionierten Surfer aber auch nur wenig Zeit für derartige Aktivitäten: Nur 13 Prozent der befragten Internet-Jünger hatten in den vergangenen zwei Jahren eine neue Beziehung aufgenommen. Immerhin 15 Prozent dieser Glücklichen waren der Ansicht, dass das Internet dabei eine Rolle spielte. Allerdings glaubten ebenfalls 15 Prozent der frisch getrennten Surfer, das Internet habe beim Scheitern der Beziehung eine Rolle gespielt. Jedenfalls fand keine der berichteten Ehescheidungen unter Webeinfluss statt.

Wirklich wichtig waren Informationen aus dem Web bei der Entscheidung für ein neues Hobby (33 Prozent), dem Autokauf (27 Prozent) oder finanziellen Entscheidungen (22 Prozent). Allerdings erwies es sich auch als Hilfe, wenn die befragten Surfer selbst oder aber Angehörige eine ernste Krankheit bewältigen mussten. Den achtseitigen Bericht gibt es als PDF-File im Web. (dwi)

Anzeige
Anzeige