Internetradio Pandora plant wohl internationale Expansion

Pandora, Internetradio mit Empfehlungsdienst, ist einer der größten Player in dem Geschäft mit Musikstreaming. Im vergangenen Quartal nahm aber die Zahl der Hörer ab.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 17 Beiträge
Internetradio Pandora

(Bild: pandora.com)

Von
  • dpa

Der Wettbewerb der Musikstreaming-Dienste könnte sich demnächst weiter verschärfen: Der bisher nur in den USA verfügbare Internetradiodienst Pandora arbeitet laut einem Medienbericht an der internationalen Expansion. Das Unternehmen lote aus, Übertragungsrechte für weitere Regionen zu erwerben; zunächst sei Großbritannien im Blick, schrieb der Finanzdienst Bloomberg unter Berufung auf informierte Personen.

Pandora umfasst neben dem Internetradio auch einen Empfehlunsdienst: Der Dienst stellt sich auf den Musikgeschmack des Hörers ein. Laut Marktforschern hält Pandora etwa die Hälfte des Marktes für kommerzielles Internetradio in den USA. Für andere Länder fehlen noch die nötigen Lizenzen für die Songs

Pandora muss gerade einen drastischen Einbruch des Aktienkurses um rund ein Drittel verkraften, nachdem die Zahlen des vorigen Quartals die Investoren enttäuscht hatten. Unter anderem sank die Zahl der aktiven Nutzer binnen drei Monaten von 79,4 Millionen auf 78,1 Millionen. Beobachter sahen darin auch eine Folge des Einstiegs von Apple in den Markt mit einem Abo-Dienst und einem kostenlosen Internet-Radio.

Pandora ist damit aber trotz der eingeschränkten Verfügbarkeit immer noch einer der größten Player in dem Geschäft. Der Dienst stritt mit der Musikbranche aber immer wieder über die Höhe der Lizenzabgaben, die den größten Teil der Einnahmen von Online-Musikdiensten verschlingen. (anw)