Menü

Interview: Jordan Rudess über Knautsch-Keyboards, MPE und Musik-Apps

Anlässlich des Konzerts von Dream Theater in Hannover trafen wir deren Keyboarder Jordan Rudess. Der umtriebige Tastenzauberer sprach über seine neuesten Projekte und wie er die MIDI-Technik weiter vorantreiben will.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 3 Beiträge
Anzeige
ROLI Seaboard GRAND MIDI Keyboard Controller, USB
ROLI Seaboard GRAND MIDI Keyboard Controller, USB ab € 2910,–

Jordan Rudess von der Progressive-Rock-Band Dream Theater gilt nicht nur als einer der virtuosesten Keyboarder weltweit, er ist auch ganz vorne mit dabei, wenn es darum geht, neue Eingabe-Geräte und Klangerzeuger zu entwickeln. Als musikalischer Berater betreut er die Entwicklung des Roli Seaboard, ein neuartiges Keyboard, auf dem man eine Silikonmatte statt Tasten drückt. Als Chef der Software-Firma Wizdom Music entwickelt er zudem innovative Musik-Apps, die weit über konventionelle Synthesizer-Emulationen hinausgehen.

Wir trafen Jordan Rudess anlässlich des Dream-Theater-Konzerts in Hannover und sprachen mit ihm rund eine halbe Stunde lang über die Entwicklung multidimensionaler Keyboards, über die Grenzen des MIDI-Standards, wie Hersteller diese mit dem neuen Standard für Multidimensional Polyphonic Expression (MPE) erweitern wollen und welche Rolle Tablets als Instrumente in seinem Setup spielen. Natürlich ließ es sich Rudess auch nicht nehmen, seine neueste Software Geo Shred auf einem iPad Pro zu demonstrieren.

c't-Interview mit Jordan Rudess – 30 Minuten mit dem Keyboard-Wizard
  • Einen kurzen Test des Roli Seaboard Rise lesen Sie in der aktuellen c't 6/16, S. 70.

(hag)

Anzeige
Anzeige